Verdacht auf Brandstiftung

Brandserie in Blücherviertel: Fahrzeuge gingen in Flammen auf

Abgefackelt: Dieser VW Golf ging in der Nacht zu Sonntag an der Körnerstraße in Flammen auf. Fotos: Fischer

Unterneustadt. In der Nacht zu Sonntag hat es im Blücherviertel in der Unterneustadt innerhalb von einer Stunde dreimal gebrannt.

Dabei wurden ein Auto, ein Wohnanhänger und ein Motorroller zerstört. Die Schadenshöhe beträgt nach ersten Schätzungen über 22 000 Euro. Die Brandstellen lagen jeweils nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Die Polizei geht daher von einen Zusammenhang zwischen den Taten aus. Die Kasseler Kripo ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Fast zeitgleich waren gegen 1.55 Uhr zwei Brände gemeldet worden: Auf einem an die Maulbeerplantage grenzenden Grundstück stand ein Wohnanhänger in einem Holzunterstand in Flammen. Um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern, wurde der Wagen für die Löscharbeiten herausgezogen, berichtet Polizeisprecher Norbert Israel.

Zur gleichen Zeit brannte ein VW Golf in einem Hinterhof an der Körnerstraße. Ein Anwohner wurde um kurz nach 2 Uhr aus dem Schlaf gerissen, weil sein Hund laut bellte. Aus dem Fenster sah er das in Flammen stehende Auto hinter dem Haus. „Mehrfach hat es so laut geknallt, dass hier fast die Wände wackelten“, schildert der 57-Jährige gegenüber der HNA. Wenig später traf die Feuerwehr an der Brandstelle ein. Der Wagen war nicht mehr zu retten und brannte komplett aus. Auch die Garage, neben der er abgestellt war, wurde beschädigt.

Fahrzeuge gingen in Flammen auf: Brandserie in Blücherviertel

Nur eine Stunde später, gegen 3.05 Uhr, ging der nächste Alarm ein: In unmittelbarer Nähe zu dem abgefackelten Auto brannte jetzt ein Motorroller in einer Garage. Auch diesen Brand bekam die Feuerwehr schnell in den Griff.

Schon Anfang Februar hatte es eine Brandserie in der Unterneustadt gegeben, bei der unter anderem am Vereinhaus des TC Rot-Weiß gezündelt worden war. Auch zwei Autos sowie mehrere Mülltonnen wurden abgefackelt.

„Die vielen Brände der letzten Zeit sind hier in der Nachbarschaft ein Gesprächsthema“, sagt der 57-Jährige aus der Blücherstraße. Angst habe er aber nicht. „Ich nehme an, dass da bloß jemand seinen Frust ablässt.“ (rud)

Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise: Tel. 0561/91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.