Elwe: Im Herbst sollen die Ersten einziehen

Fortschritt beim Umbau der "Elwe"  zu Wohnungen,  Gotthard Fels,  fotokochFoto:Koch
1 von 32
Fortschritt beim Umbau der "Elwe"  zu Wohnungen,  Gotthard Fels,  fotokochFoto:Koch
2 von 32
Fortschritt beim Umbau der "Elwe"  zu Wohnungen,  Gotthard Fels,  fotokochFoto:Koch
3 von 32
Fortschritt beim Umbau der "Elwe"  zu Wohnungen,  Gotthard Fels,  fotokochFoto:Koch
4 von 32
Fortschritt beim Umbau der "Elwe"  zu Wohnungen,  Gotthard Fels,  fotokochFoto:Koch
5 von 32
Fortschritt beim Umbau der "Elwe"  zu Wohnungen,  Gotthard Fels,  fotokochFoto:Koch
6 von 32
Fortschritt beim Umbau der "Elwe"  zu Wohnungen,  Gotthard Fels,  fotokochFoto:Koch
7 von 32
Fortschritt beim Umbau der "Elwe"  zu Wohnungen,  Gotthard Fels,  fotokochFoto:Koch
8 von 32
Fortschritt beim Umbau der "Elwe"  zu Wohnungen,  Gotthard Fels,  fotokochFoto:Koch
9 von 32

Kassel. Die Erbauer der Elwe haben nicht mit dekorativen Elementen gespart: Das Gefängnis aus dem 19. Jahrhundert überrascht im Innern mit Säulen, Bögen und kunstvoll gerundeten, hohen Fenstern. Mit dem Umbau des denkmalgeschützten Gebäudes am Unterneustädter Kirchplatz treten aber auch Baumängel und Flickschusterei zutage.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

"Fridays for Future"-Demo in Kassel 
In Kassel haben am Freitag wieder Schüler für das Klima auf der "Fridays for Future"-Demo protestiert. 
"Fridays for Future"-Demo in Kassel 
Über 100 giftige Tiere im Kasseler Naturkundemuseum
Die neue Sonderausstellung „Gifttiere“ im Kasseler Naturkundemuseum, die vom 25. Mai bis 13. Oktober stattfindet, …
Über 100 giftige Tiere im Kasseler Naturkundemuseum

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.