Noch bis 9. April geöffnet

Frühlingsfest in Kassel lockte am ersten Wochenende Tausende

+
Rasant unterwegs: Anton Melchior und Nelly Recknagel im Fahrgeschäft „Gladiator“.

Kassel. Ob gemütlich bei Walzermusik im Kreis oder mit Tempo 80 über Kopf: Die Fahrgeschäfte auf dem Kasseler Frühlingsfest bieten für jeden Geschmack und für jede Altersgruppe etwas.

Noch bis zum 9. April läuft der Jahrmarkt, der bereits am ersten Wochenende bei bestem Wetter von Tausenden besucht wurde.

Das Angebot, das der Schaustellerverband Kassel-Göttingen zusammengestellt hat, reicht vom Autoscooter, über Riesenrad und Achterbahn bis hin zum Kinderkarussell, Losbuden und einem Biergarten.

Aber auch hart gesottene Adrenalinjunkies kommen auf ihre Kosten: Im Fahrgeschäft „Gladiator“ werden sie 65 Meter in die Höhe katapultiert, bevor es mit Überschlag und Tempo 80 wieder in die Tiefe geht. Anton Melchior und Nelly Recknagel haben die rasante Fahrt am Wochenende ausprobiert. Anschließend sagten sie mit vom Wind zerzausten Haaren: „Uns geht es gut.“

Aber auch viele Eltern mit ihren Kindern schlenderten am Eröffnungswochenende über das Frühlingsfest. Darunter waren die Mütter Ardiana Rexha und Bettina Dimni mit ihren Kindern Malek und Noel oder auch Mirko Bimber mit seiner Tochter Charlotte und dessen Freundin Amy.

Besucher, die mit dem Auto anreisen, können am Parkplatz an der Dresdener Straße („Leistersche Wiesen“) parken.

  • Geöffnet ist Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag ab 15 Uhr und Mittwoch, Samstag, Sonntag ab 14 Uhr.
  • Mittwochs ist Familientag. Das heißt, alle Fahrgeschäfte kosten nur den halben Preis.
  • Donnerstags zahlen Frauen von 19 bis 20 Uhr nur ein Euro in allen Fahrgeschäften.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.