1. Startseite
  2. Kassel
  3. Unterneustadt

Kult-Restaurant in Kassel sucht Pächter - der Fullepavillon ist wieder zu haben

Erstellt:

Von: Axel Schwarz

Kommentare

Baudenkmal aus der Wirtschaftswunderzeit: Der Fullepavillon wäre frei für neue gastronomische Nutzer.
Baudenkmal aus der Wirtschaftswunderzeit: Der Fullepavillon wäre frei für neue gastronomische Nutzer. © Axel Schwarz

Das Konzept eines Burger-Biergartens zur documenta in Kassel hat nicht funktioniert. Sie suchen nun Käufer oder auch Pächter für den Fullepavillon.

Kassel – Der Fullepavillon am Holzmarkt nahe der Fuldabrücke in Kassel hat eine wechselvolle Geschichte als Gastronomiestandort.

Seit private Investoren den originellen Flachdachbau aus der Wirtschaftswunderzeit 2002 der Stadt Kassel abkauften, haben sich dort mehrere Gastro-Betreiber versucht. Zwischendurch stand das Häuschen immer wieder leer - so auch jetzt wieder.

Nach Ende der Documenta: Kult-Restaurant Fullepavillon in Kassel sucht Pächter

Nur kurze Zeit in Betrieb war der Fullepavillon, nachdem ihn im vergangenen Jahr die Inhaber des Gastro-Unternehmens „Paco’s Tacos“ als günstige Gelegenheit gekauft hatten. Nicht mit mexikanischen Speisen, sondern als Burger-Lokal mit Pop-Art-Kunst im amerikanischen Diner-Stil sollte sich das Häuschen gastronomisch etablieren; auch für einen Biergartenbetrieb gab es die Gestattung.

Mit dem Blick auf die documenta im Kasseler Osten haben sich die Erwerber allerdings wohl verkalkuliert. „Wir haben festgestellt, dass dort von Anfang an gar nichts lief“, räumt „Paco’s Tacos“-Mitinhaber Bastian Gerke ein. Nur wenige Wochen sei der Standort überhaupt geöffnet gewesen, ohne Anziehungskraft auf das Kunstpublikum auszuüben. Es kamen praktisch kaum Gäste.

Fullepavillon in Kassel: Das Kult-Restaurant such neuen Pächter

Nach dem Erkennen der „Fehlentwicklung“ habe man lieber den Betrieb eingestellt, statt „weiter Geld zu verbrennen“, sagt Gerke. Eine Erkenntnis sei, dass dieser Standort „nicht nur mit Angestellten betrieben“ werden könne: „Da muss ein Inhaber rein, der eine richtige Gastro-Persönlichkeit ist.“

Unter solchen Voraussetzungen würden die Eigentümer den Fullepavillon auch verpachten, sagt Gerke. Parallel werde das Flachdach-Häuschen derzeit auf dem Immobilienmarkt angeboten. Etwas Konkretes gebe es bisher aber noch nicht. (Axel Schwarz)

Auch interessant

Kommentare