Endspurt auf Messeplatz

Letztes Grundstück in der Unterneustadt wird bebaut

Baustart: Zwischen Fuldabrücke und den bereits bezogenen Wohnhäusern entsteht ein weiterer Neubau. Gleich daneben wird in einem zweiten Schritt der neue Firmensitz des Kasseler Unternehmens Limón errichtet.

Kassel. Baustart auf dem letzten Grundstück in der wiedergegründeten Unterneustadt. Zwischen Bädergasse und Fuldabrücke errichtet das Kasseler Architekturbüro Atelier 30 ein würfelförmiges Wohn- und Bürohaus.

Gleich daneben wird an der Fuldabrücke der neue Firmensitz der Limón GmbH entstehen, bei Bedarf soll ein weiteres Gebäude für das Kasseler Unternehmen dazukommen. Für den ersten Bauabschnitt sind vier Millionen Euro veranschlagt.

Anfang 2014 soll das Wohn- und Bürogebäude neben den so genannten Fuldalofts fertig sein, die ebenfalls von Atelier 30 entworfen wurden. Die vier Eigentumswohnungen des Neubaus mit Blick auf die Fulda sind nach Angaben von Architekt Thomas Fischer bereits verkauft, lediglich eine Penthousewohnung ist noch zu haben. 1100 Quadratmeter Wohnraum und 400 Quadratmeter Bürofläche werden mit dem Neubau geschaffen.

Daneben wird Limón seinen neuen Firmensitz bauen. Das junge Unternehmen, eine Ausgründung des Fachbereichs „Umweltgerechte Produkte und Prozesse“ der Universität Kassel, setzt mit dem Bau einen starken Akzent am Tor zur Unterneustadt. Neben der abgerundeten Form fällt die gläserne Fassade mit Elementen in den Unternehmensfarben Gelb und Grün ins Auge.

Dritter Baustein des von den beiden Bauherren, der Lofthaus GmbH der Atelier 30-Architekten Thomas Fischer und Ole Creutzig, und Limón-Geschäftsführer Dr. Mark Junge gemeinsam erarbeiteten Konzepts ist ein weiterer Gebäudewürfel als Erweitungsoption für das Unternehmen. Dort könnten Labor- und Technikräume von Limón untergebracht werden.

Ein gemeinsamer Sockel wird die Baukörper vereinen. Die Zwischenräume erinnern an die engen Gassen, die das Bild der im Zweiten Weltkrieg zerstörten, historischen Unterneustadt prägten. Auf ihrem Grundriss ist das neue Wohnquartier an der Fulda entstanden. (els)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.