1. Startseite
  2. Kassel
  3. Unterneustadt

Mann gesteht, Feuer bei Obi in Kassel gelegt zu haben

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Polizeiauto mit Blaulicht
Ein 26-jähriger Mann hat eingeräumt, bei Obi in Kassel ein Feuer gelegt zu haben. © Carsten Rehder

Am Samstagmittag wurden Feuerwehr und Polizei wegen eines Brandes im Außenbereich des Obi-Baumarktes in die Hafenstraße gerufen. Wie sich herausstellte, so Polizeisprecher Matthias Mänz, waren dort gegen 13 Uhr verschiedene Baustoffe und Regale vorsätzlich angesteckt worden.

Kassel - Die Brandmelde- und Sprinkleranlage löste daraufhin aus und verhinderte ein weiteres Ausbreiten des Feuers sowie einen größeren Schaden. Die Schadenshöhe wird auf 10 000 Euro geschätzt.

Personen seien durch das Feuer nicht verletzt worden. Der Außenbereich des Marktes sei aufgrund des Brandes aber vorsorglich von den Marktverantwortlichen geräumt worden.

Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, habe sich ein 26-jähriger Mann aus Kassel bei den Einsatzkräften gestellt und angegeben, den Brand gelegt zu haben. Er sei kurze Zeit später von Polizeibeamten festgenommen worden.

Da der Tatverdächtige einen verwirrten Eindruck gemacht habe, sei er aufgrund seines Geisteszustandes anschließend in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht worden. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.    (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion