Der Zissel wirft seine Schatten voraus - Auedamm ab Dienstag gesperrt

Traditioneller Höhepunkt: Der Wasserfestzug auf der Fulda findet am Sonntag ab 16 Uhr statt. Archivfoto: Koch

Kassel. Der Zissel steht in den Startlöchern: Von Donnerstag, 30. Juli, bis Montag, 3. August, lädt Kassel wieder zum großen nordhessischen Heimat- und Wasserfest ein.

„Zissel ist in Kassel Brauch, die Brüder Grimm, die sind es auch“, lautet das Motto in diesem Jahr. Höhepunkte sind die Wasserskishow am Donnerstagabend, Drachenbootcup und Fackelshow am Samstag, Land- und Wasserfestzug am Sonntag sowie das große Musikfeuerwerk zum Abschluss am Montagabend.

Schon ab morgen Abend, Dienstag, 28. Juli, 20 Uhr, bis Dienstag, 4. August, 18 Uhr, müssen sich Verkehrsteilnehmer auf Absperrungen einstellen.

Auedamm

Der Auedamm wird zwischen dem Verwaltungsgebäude der Hessenkampfbahn (Hausnummer 2) und dem Clubhaus des KSV Auedamm (Hausnummer 15) für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Parkstreifen am Auedamm zwischen Orangerie und der Schwimmbadbrücke steht zum Parken nicht mehr zur Verfügung. Ferner werden auf dem Auedamm in Höhe der Clubhäuser KSV Auedamm und ACT Taxen-, Behinderten- und Motorradplätze eingerichtet. Diese können nur aus Richtung der Straße „Am Sportzentrum“ bzw. Damaschkebrücke angefahren werden. Ebenso werden in Höhe des Marmorbads Taxenstellplätze und in Höhe der Hessenkampfbahn Behindertenplätze eingerichtet, die jedoch nur aus Richtung Steinweg / Du-Ry-Straße erreicht werden können.

Parkmöglichkeiten

Für die motorisierten Besucher des Zissels stehen am Auestadion, am Sportzentrum, rund um die Messehallen, entlang der Fuldaaue sowie auf der Leister’schen Wiese /Dresdener Straße Parkplätze zur Verfügung.

Busverkehr

Durch Änderungen der Linienführung der Buslinie 16 (Bäderlinie) werden die Busse folgende Fahrtroute nehmen (auf gleicher Route zurück): Auestadion - Kegelzentrum - Am Sportzentrum - Damaschkebrücke - Messehallen - Damaschkebrücke - Auedamm bis CSK 98. Weitere Infos gibt es auf www.kvg.de

Landfestzug

Wegen des Landfestzuges muss am Sonntag, 2. August, ab 12 Uhr im gesamten Innenstadtbereich - insbesondere im Bereich Kölnische Straße, Fünffensterstraße, Ständeplatz und Altmarkt - mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Es wird empfohlen, diesen Bereich weiträumig zu umfahren.

Der Festzug nimmt folgenden Verlauf: Kölnische Straße - Bürgermeister-Brunner-Straße - Kurfürstenstraße - Scheidemannplatz - Ständeplatz - Fünffensterstraße - Obere / Untere Königsstraße (Fußgängerzone) - Stern - Kurt-Schumacher-Straße - Altmarkt / Zisselbrunnen - Brüderstraße (hier Auflösung).

Die Kölnische Straße ist zwischen Querallee und Bürgermeister-Brunner-Straße ab 10.30 Uhr wegen der Aufstellung des Festzuges für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Baustelle Altmarkt: die Linksabbieger von der Fuldabrücke und die Geradeausspur aus der Weserstraße müssen kurzzeitig (ca. 14 bis 15 Uhr) gesperrt werden.

Sanitätsdienst

Während des Zisselfestes wird ein Sanitätsdienst eingerichtet. Die Sanitätsstation befindet sich an der Hessenkampfbahn.

Unterneustadt

Im gesamten Wohnquartier der Unterneustadt stehen für Besucher des Zissels keine Parkplätze zur Verfügung. Um zusätzliche Belästigungen der Anwohner zu vermeiden, werden die motorisierten Besucher gebeten, die angeführten Parkplätze zu benutzen. Zusätzlich stehen Parkmöglichkeiten in den öffentlichen Parkhäusern in der Innenstadt während der jeweiligen örtlichen Öffnungszeiten zur Verfügung. (ria)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.