Beim Hessentag die Hand aufgehalten

Unterschlagung: Mitarbeiter von Kassel Marketing gekündigt

Kassel. Ein Mitarbeiter von Kassel Marketing, der eine wichtige Rolle bei der Organisation des Hessentags hatte, soll Standgebühren in die eigene Tasche gesteckt haben.

Diese Unterschlagung sei vor drei Wochen bei einer Buchprüfung aufgeflogen, bestätigt Angelika Hüppe, Geschäftsführerin von Kassel Marketing, auf Anfrage der HNA. Es gehe um eine Summe von etwa 5100 Euro. Der Mitarbeiter habe die Vorwürfe eingeräumt und ihm sei fristlos gekündigt worden.

Zudem habe Kassel Marketing einen Anwalt eingeschaltet, um weitere rechtliche Schritte zu prüfen. Am Donnerstag habe man schließlich gegen den Mann Strafanzeige erstattet, sagt Hüppe.

Der 53. Hessentag fand vom 14. bis 23. Juni 2013 in Kassel statt. Wichtige Zahlen und Fakten dazu finden Sie hier.

Bei dem unterschlagenen Geld soll es sich um Gebühren handeln, die die Standbetreiber nicht direkt an Kassel Marketing überwiesen hätten, so die Geschäftsführerin. In 95 Prozent der Fälle würden die Schausteller die Gebühren überweisen. Der Rest zahle bar. Der Mitarbeiter, der seit drei Jahren bei Kassel Marketing beschäftigt war, habe beim Hessentag und beim Stadtfest bei vier Ständen die Gebühren direkt kassiert und entsprechende Quittungen ausgestellt. Um diese Unterschlagung zu kaschieren, habe er es bei der Buchhaltung aber so dargestellt, als ob die Stände storniert worden wären.

Alles sei aufgeflogen, nachdem ein anderer Mitarbeiter von Kassel Marketing die Quittung eines Schaustellers gesehen habe, der angeblich seinen Stand storniert haben sollte, sagt Hüppe. Daraufhin habe man Kontakt zu den Standbetreibern aufgenommen und die Unterschlagung sei ans Tageslicht gekommen.

Der fristlos gekündigte Mitarbeiter habe versprochen, die 5100 Euro an Kassel Marketing zurückzuzahlen, sagt Hüppe. Das sei bislang nicht geschehen. „Das ist eine große menschliche Enttäuschung für uns. Alle sind entsetzt. Der Mitarbeiter wurde von den Kollegen gemocht.“

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Bilder vom Start des Hessentags

Tag 1: Themen der mobilen Reporter vom Hessentag

Ein Flug mit dem Helikopter über den Hessentag

Reporter unterwegs beim Hessentag

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.