Ursache für Brand in Hochhaus noch immer unklar

Kassel. Die Ursache für den Wohnungsbrand am Montagmittag in einem Hochhaus an der Mönchebergstraße ist noch unklar. Eine technische Ursache für den Ausbruch des Feuers schließen die Brandermittler der Kasseler Kripo nicht aus.

Lesen Sie auch:

Feuer in Kasseler Hochhaus - technischer Defekt nicht ausgeschlossen

Das teilte Polizeisprecher Michael Lange mit. Hinweise auf vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung gebe es nicht. Die Ermittlungen sind aber noch nicht abgeschlossen.

Bei dem Brand in einer Wohnung im fünften Stock des achtgeschossigen Hochhauses war am Montag um kurz nach 13 Uhr der 54-jährige Bewohner leicht verletzt worden. Er wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Weitere Verletzte gab es entgegen erster Angaben vom Montag laut Polizeisprecher Lange nicht. 100.000 Euro Schaden Die Feuerwehr hatte ein Übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen verhindert. Jedoch wurden sämtliche Möbel sowie die Holzdecke im Wohnzimmer des betroffenen Appartements zerstört, berichtet der Polizeisprecher. Außerdem zogen die Flammen, die aus dem Fenster schlugen, den Balkon der darüberliegenden Wohnung in Mitleidenschaft. Den Schaden schätzen Polizei und Feuerwehr auf etwa 100.000 Euro. (rud)

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus in Kassel

Brand in Mehrfamilienhaus in Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.