Beziehungsdrama am Jungfernkopf

Mann versuchte, Ex-Freundin zu töten

Kassel. Beziehungsdrama am Jungfernkopf: Ein 54-jähriger Mann soll am Donnerstag seine 50-jährige Exfreundin niedergestochen haben. Anschließend fuhr der Mann mit einem Auto in Waldau gegen einen Brückenpfeiler. Er schwebt in Lebensgefahr.

Aktualisiert um 15.38 Uhr.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch steht der 54-Jährige in dem dringenden Tatverdacht, gegen 19 Uhr die Frau in ihrer Wohnung an der Wegmannstraße niedergestochen zu haben.

Am Freitagmittag hatte sich der Zustand der zunächst lebensgefährlich verletzten Frau stabilisiert. Sie war in der Nacht in ein Krankenhaus nach Marburg verlegt worden.

Lesen Sie auch:

-Auto prallt auf Betonpfeiler: Fahrer wird schwer verletzt

Die Frau war am Donnerstag um 19.20 Uhr von ihrer 22-jährigen Tochter in der Wohnung am Jungfernkopf lebensgefährlich verletzt, aber zu diesem Zeitpunkt noch ansprechbar, gefunden worden. Sie selber gab noch den Hinweis auf den Ex-Partner.

Um kurz vor 20 Uhr meldete die Rettungsleitstelle der Feuerwehr einen schweren Verkehrsunfall auf der Marie-Curie-Straße unter der Autobahnbrücke der A 49. Laut Polizei war der Pkw in Richtung Lohfelden unterwegs. Zeugen hatten beobachtet, wie der 54-Jährige mit dem Pkw ungebremst frontal gegen den Brückenpfeiler geprallt war.

Am Freitagmorgen hatten Mitarbeiter der Kasseler Kripo die Spurensicherung am Tatort in dem Wohnhaus im Stadtteil Jungfernkopf fortgesetzt. Nach ersten Ermittlungen deutet alles auf eine Beziehungstat hin. (use)

Weitere Informationen und ein Video folgen.

Bilder vom Unfallort

Schwerer Verkehrsunfall in Waldau

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.