Einbruch in Kirchditmold

Verdächtiger mit Wollmütze beobachtet

Kirchditmold – Unbekannte sind am Samstag in eine Erdgeschosswohnung in Kirchditmold eingebrochen.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake stellte der Bewohner den Einbruch fest, als er in die Wohnung des Mehrparteienhauses in der Schachtenstraße, nahe „Im Weidengarten“, gegen 15.30 Uhr zurückkehrte. Der Mann hatte gegen 11.30 Uhr das Haus verlassen.

Die Täter hätten zunächst versucht, die Terrassentür brachial zu öffnen. Da dies offensichtlich nicht gelang, schlugen sie die Scheibe der Terrassentür ein und gelangten so in die Wohnung. Nachdem sie sämtliche Räume durchwühlt hatten, ergriffen die Einbrecher mit ihrer Beute, Unterhaltungselektronik und eine Armbanduhr, die Flucht. Mit ihrem Vorgehen richteten sie einen Sachschaden von etwa 1500 Euro an.

Eine Zeugin berichtete der Polizei, dass sie am Mittag, gegen kurz vor 12 Uhr, ein Klirren gehört und kurze Zeit später einen unbekannten Mann im Bereich des Tatorts gesehen hatte. Dieser soll etwa 1,80 Meter groß und schlank gewesen sein. Er war dunkel gekleidet und trug eine dunkle Wollmütze. Ob der beobachtete Mann mit dem Einbruch im Zusammenhang steht, ist derzeit noch unklar und bedarf weiterer Ermittlungen. 

Hinweise: Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.