Verfolgungsjagd mit Kasseler endet mit schrottreifen Autos

Beverungen/Kassel. Das Auto und ein Streifenwagen waren am Ende schrottreif: Ein führerscheinloser Mann aus Kassel hat sich in Nordrhein-Westfalen eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Als eine Zivilstreife den 24-jährigen Autofahrer am Donnerstagabend im ostwestfälischen Beverungen wegen überhöhter Geschwindigkeit anhalten wollte, gab dieser Gas. Der junge Mann raste mit weit mehr als 100 Kilometern pro Stunde über die B64 in Richtung Paderborn, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Während seiner knapp halbstündigen Flucht rammte der Fahrer mehrfach einen Streifenwagen. Nach der letzten Kollision blieben beide Fahrzeuge mit Totalschaden liegen.

Der 24-Jährige wurde festgenommen. Verletzte gab es bei der Verfolgungsjagd keine. Die Polizei ging davon aus, dass der Mann Alkohol getrunken hatte. (dpa)

Lesen Sie auch

- Verfolgungsjagd: Polizei nahm 36-Jährigen in Lohfelden fest

- Verfolgungsjagd durch Kassel: Auto gestohlen, Fahrer unter Drogen

- Verfolgungsjagd in Kassel endete in der Sackgasse

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.