Karl+Co.-Komplex am Königstor immer noch leer - Rückzieher der Städtischen Werke

Verkauf zieht sich hin

Seit Jahren ungenutzt: Das Gelände von Karl + Co. an der Ecke Königstor/Karthäuser Straße steht seit vielen Jahren leer. Foto: Koch

Kassel. Der Verkauf des Karl + Co.-Geländes am Königstor zieht sich weiter hin. Die ebenfalls im Königstor ansässigen Städtischen Werke, die mehr Raum brauchen und Interesse an dem Areal in der Nachbarschaft gezeigt hatten, haben sich offenbar wieder zurückgezogen.

„Wir haben das Gelände nicht gekauft“, teilte Pressesprecherin Heidi Hamdad auf Anfrage mit. Mehr war nicht zu erfahren.

„Das hat sich längst erledigt“, sagte auch Eigentümer Norbert Kühling über die Verhandlungen mit dem städtischen Unternehmen. Offenbar gibt es aber andere Interessenten für das 4700 Quadratmeter große Grundstück an der Ecke Königstor/Karthäuser Straße. Namen nennt Kühling allerdings nicht. „Das ist in der Schwebe.“ In der Vergangenheit hat es nach seinen Angaben mehrere ernsthafte Interessenten gegeben, die dann aber wieder abgesprungen seien. Bevor der Vertrag nicht unterschrieben sei, wolle er sich deshalb nicht äußern.

Die in den 1950er-Jahren erbaute und in den folgenden Jahrzehnten immer wieder erweiterte Immobilie steht seit vielen Jahren leer. Lediglich im Hof ist eine Halle mit knapp 700 Quadratmetern Fläche an die Firma Brillux vermietet. Insgesamt bietet der Gebäudekomplex mit vier Geschossen und Keller 6500 Quadratmeter Nutzfläche.

Das 1920 gegründete Familienunternehmen Karl + Co. war ab 1997 von Kassel nach Baunatal-Hertingshausen gezogen. Seitdem stand der Gebäudekomplex in Kassel zum größten Teil leer. Der Elektro-, Heizungs- und Sanitärgroßhandel schloss Ende 2003 wegen Umsatzeinbrüchen seine Pforten. Das Unternehmen besteht aber weiter, Geschäftsfeld ist die Verwaltung der Immobilien von Karl + Co. (els)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.