Verkaufsoffener Sonntag: 100.000 Besucher in der Kasseler Innenstadt

+

Kassel. Beim verkaufsoffenen Sonntag war in der Kasseler Innenstadt am Sonntag jede Menge los. Gerhard Jochinger, der Vorsitzende der City-Kaufleute, die das Frühlingserwachen mit Kassel Marketing organisiert hatten, sprach von 100.000 Besuchern.

Nein, sie sind nicht völlig ermattet vom Einkaufen zusammengebrochen. Als um 18 Uhr in den Geschäften der Innenstadt der Hammer fiel, legten sich einige Menschen auf dem Königsplatz flach oder blieben stocksteif wie tiefgefroren stehen. Das war der Kasseler Beitrag zum „World Freeze Day“.

Die Aktion gehörte zum Rahmenprogramm des verkaufsoffenen Sonntags, das die City-Kaufleute und Kassel Marketing auf die Beine gestellt hatten. Vieles kann man planen, das Wetter nicht. Gestern war es ideal für einen Einkaufsbummel am Sonntag. Bei strahlendem Sonnenschein und einer frischen Brise nutzten Tausende von Besuchern das Angebot.

Verkaufsoffener Sonntag in Kassel

 Von allen Seiten strömten die Menschen in die Innenstadt. Jochinger zeigte sich mehr als zufrieden mit der Resonanz. Der verkaufsoffene Sonntag sei eine Werbung für die Kasseler Innenstadt.

Auf der Wilhelmsstraße zeigten Autohändler die aktuellen Modelle. In Reih und Glied waren in der Fußgängerzone die chromglänzenden Pkw aufgestellt. Sportlich ging es auf dem Königsplatz zu. Hier zeigten die Aktiven von Kassel Parkour ihr Können, es gab Tai-Chi-Vorführungen und ein Torwandschießen mit Spielern des KSV Hessen. Auf dem Königsplatz gibt es bis zum Gründonnerstag ein Angebot mit Gastronomie, Verkaufsständen und Fahrgeschäften. (tos)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.