Verkehrschaos am Altmarkt nach Zusammenstoß zweier Pkw

Kassel. Wegen eines Unfalls am Altmarkt war heute Morgen die Kreuzung zum Teil blockiert. Die Straßenbahnen konnten die Kreuzung nicht befahren, auch für den Autoverkehr kam es im Berufsverkehr zu Staus.

Gegen 8.10 Uhr waren zwei Autos auf der Kreuzung zusammengestoßen, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Ein 54-jähriger Autofahrer wurde dabei leicht verletzt. Er hatte von der Fuldabrücke kommend die Kreuzung vermutlich bei Rot überquert und wollte geradeaus Richtung Kurt-Schumacher-Straße fahren. Die 60 Jahre alte Fahrerin des anderen Wagens, die von der Weserstraße in Richtung Steinweg über die Kreuzung fuhr, hatte Grün.

Die beiden Fahrzeuge stießen in der Zufahrt der Kurt-Schumacher-Straße im Bereich der Straßenbahninsel zusammen. Sie waren so demoliert, dass sie abgeschleppt werden mussten. Dadurch war die Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Stern für den Verkehr blockiert. Die Autos stauten sich bis hinter den Katzensprung.

Auch Straßenbahnen der Linien 3,6 und 7 konnten die Kreuzung eine halbe Stunde lang nicht befahren, weil die Unfallwagen die Schienen blockierten. Die Bahnen in Richtung Ihringshausen und Wolfsanger wurden laut KVG-Sprecherin Heidi Hamdad über die Sandershäuser Straße, wo sie am Betriebshof wendeten, umgeleitet. In der Gegenrichtung kamen die Trams nicht durch, deshalb wurden sechs Busse als Ersatz eingesetzt. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.