Verkehrskontrolle in Kassel: Fünf Fahrer waren berauscht unterwegs

+

Fünf Fahrer, die allem Anschein nach unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen, wurden bei einer Verkehrskontrolle an der Frankfurter Straße am Park Schönfeld am Donnerstagnachmittag von der Polizei erwischt.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake mussten die sich auf dem Polizeirevier einer Blutprobe unterziehen und müssen sich nun wegen Fahrens unter Drogeneinflusses und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Bei einem 39-jährigen Mann aus Kassel, der ebenfalls berauscht unterwegs war, stellten die Polizisten gleich mehrere Verstöße fest. Der Mann legte eine griechische Fahrerlaubnis vor, die den Polizisten merkwürdig vorkam. Der Führerschein entpuppte sich bei einer genaueren Inaugenscheinnahme tatsächlich als Totalfälschung. Am VW des Mannes waren auch noch Kennzeichen angebracht, die vergangene Woche in Kassel gestohlen worden waren. Den falschen Führerschein und die gestohlenen Kennzeichen stellten die Polizisten sicher und leiteten gegen den 39-Jährigen zusätzlich zum Fahren unter Drogeneinfluss Anzeigen wegen Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ein.

Ein anderer 39-jähriger Autofahrer aus Kassel, der erfolglos versuchte, sich durch das Abstellen seines Wagens in der Nähe der Kontrollstelle einer Überprüfung zu entziehen, konnte keinen Führerschein vorweisen. Wie die Polizisten herausfanden, wurde ihm der Führerschein entzogen, weshalb auch er sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.