Sicherheitsleistung von 1500 Euro

Verkehrskontrolle: Mann fuhr mit 131 km/h durch Kassel

Kassel. Ein 26-jähriger Autofahrer ist in der Nacht zum Dienstag von der Polizei dabei erwischt worden, als er auf der Holländischen Straße mit 131 km/h unterwegs war. Der Mann muss nun eine Sicherheitsleistung von 1500 Euro bezahlen.

Der Mann war den Beamten bei einer nächtlichen Geschwindigkeitskontrolle zwischen Helmholtzstraße und Wiener Straße aufgefallen. Nach Angaben der Polizei haben sich dort zwischen 1.45 Uhr und 3.10 Uhr elf Autofahrer nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h gehalten.

Für den Mann wird die überhöhte Geschwindigkeit hingegen teuer: Da es sich bei dem 26-Jährigen um einen nicht in Deutschland wohnenden Autofahrer handelt, wurde von der Staatsanwaltschaft Kassel eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1500 Euro angeordnet.

Die elf Autofahrer wurden unmittelbar nach der Messung mit der Laserpistole angehalten. „Um ein Umdenken bei den Schnellfahrern zu erwirken, wurden die Verstöße sofort sanktioniert“, sagt Werner. Bei neun der elf Autofahrer, die mit 11 bis 25 km/h zu schnell waren, waren Bußgelder zwischen 15 und 80 Euro fällig. Neben dem Mann war ein 19-jähriger Fahrer aus Kassel 34 km/h zu schnell. Er muss mit einem Monat Fahrverbot und drei Punkten in Flensburg rechnen. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.