Verlegtes Grönemeyer-Konzert: Veranstalter will Karten nicht zurücknehmen

+
Herbert Grönemeyer

Kassel. Grönemeyer in der Eissporthalle statt Open Air vor der Orangerie? Darauf haben viele Fans offenbar keine Lust – und nun auch noch Pech. Noch am Mittwoch hieß es, Karten könnten zurückgegeben werden. Nun rudert der Veranstalter zurück.

Kartenrückgaben können nicht akzeptiert werden.

Lesen Sie auch:

Karlswiese ungeeignet: Grönemeyer spielt jetzt in der Eissporthalle

Vor 25.000 Zuschauern sollte Herbert Grönemeyer am Freitag, 10. Juni, ein Konzert auf der Karlswiese geben. Am Mittwoch wurde bekannt, dass der Auftritt in die Eissporthalle verlegt worden ist. Gleiches Datum, gleiche Zeit, anderer Ort. Hier finden allerdings nur noch 7500 Zuschauer Platz. So viele Karten waren für das Open-Air-Konzert noch gar nicht verkauft.

Denn es gibt noch Restkarten für die Eissporthalle. „Das ursprünglich angedachte Open-Air auf der Karlswiese erwies sich leider nach nochmaliger Prüfung bei einem Ortstermin wegen mangelnder Infrastruktur als undurchführbar“, hieß es beim örtlichen Veranstalters MM-Konzerte. Zudem bestehe auf der Karlswiese „eine latente Gefahr durch steigendes Grundwasser bei nachhaltigen Regenfällen“.

Nach Bekanntwerden regte sich Protest bei Fans, die auf ein Konzert in der Eissporthalle keine Lust hatten und ihre Karte zurückgeben wollten. Das war auch bis gestern offenbar noch möglich. Sowohl der Veranstalter als auch Grönemeyer selbst auf seiner Homepage hatten dies verkündet.

Nun eine Kehrtwende: „Kartenrückgaben können nicht akzeptiert werden, weil das Konzert am selben Tag, zur selben Uhrzeit und mit dem selben Künstler stattfindet und dadurch  sämtliche Hauptleistungen erfüllt sind“, teilte der lokale Veranstalter des Grönemeyer-Konzerts, Uwe Vater (MM-Konzerte), mit. Dies habe ihm der Tourneeveranstalter erst im Laufe des Donnerstags bestätigt. (tat/wd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.