Verstoß gegen Datenschutz

Verstoß gegen Datenschutz: Angaben von Ehrenamtlichen verschickt

Kassel. Kurz vor dem Start der Festwoche zum Stadtjubiläum hat das Organisationsbüro „Kassel 1100“ massiv gegen den Datenschutz verstoßen. Die kompletten persönlichen Daten von 182 ehrenamtlichen Helfern sind in einer E-Mail an Teilnehmer des Festzugs verschickt worden.

Neben Namen und Anschrift waren Festnetz- und Handynummer, E-Mail-Adresse und die T-Shirt-Größe der Helfer in einer angehängten Tabelle vermerkt.

Einer der Betroffenen, dessen Daten ungefragt weitergegeben wurden, hatte zunächst die Stadtverwaltung und – als sich nichts tat – die HNA auf den Verstoß gegen den Datenschutz aufmerksam gemacht. „Ich war geschockt“, sagt Tim Müller (27). „Seine Handynummer vertraut man schließlich nicht jedem an.“

Mehr zur 1100-Jahr-Feier der Stadt lesen Sie in unserem Spezial.

Als „bedauerliches Missgeschick“ bezeichnet Stadtsprecher Ingo Happel-Emrich den Vorfall. „Das hätte so nicht passieren dürfen.“ Es habe sich um ein Versehen einer Mitarbeiterin gehandelt. Diese habebeim Versenden der E-Mail übersehen, dass sich in der angehängten Datei auf einem der hinteren Tabellenblätter die Daten der 182 Helfer befanden.

Erhalten haben die Informations-E-Mail nach Angaben des Sprechers 40 Ehrenamtliche, die als Tänzer am Festzug teilnehmen. Deren Daten habe die Mitarbeiterin bis auf Vor- und Nachnamen gelöscht. Sie habe auch darauf geachtet, die E-Mail als Blindkopie an die 40 Empfänger zu schicken, sodass die E-Mail-Adressen der anderen Empfänger unsichtbar sind.

Im Büro des Hessischen Datenschutzbeauftragten wertet man den Fall als groben Verstoß gegen das Datenschutzgesetz. „Es kann nicht sein, dass vor lauter Euphorie über den Festzug der Datenschutz vergessen wird“, sagt Mitarbeiterin Helga Schaller. Die Aufsichtsbehörde will die Stadt zu einer Stellungnahme auffordern.

Das Büro 1100 hat inzwischen die Empfänger der E-Mail angeschrieben und gebeten, die Daten zu vernichten.

Von Katja Rudolph

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.