Verwandte vereitelten Enkeltrick

Waldau. Verwandte konnten mit einem Besuch verhindern, dass eine 89-jährige Frau aus Waldau vergangene Woche Opfer von Trickbetrügern wurde. Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch wurde erst diese Woche Donnerstag Anzeige von der Tochter der Seniorin erstattet.

Die Frau erklärte bei der Polizei, dass ihre betagte Mutter bereits am Donnerstag vor einer Woche einen Anruf bekommen hatte. Ein Mann habe sich am Telefon als Enkel der Seniorin ausgegeben. Er habe gerade einen Verkehrsunfall gehabt und bräuchte dringend Geld. Als sie angab, lediglich 4000 Euro zur Verfügung zu haben, kündigte der Anrufer einen Taxifahrer als Abholer des Geldes an. Kurz darauf sei dann auch ein Mann erschienen, der das Geld habe abholen wollen.

Glücklicherweise kamen gerade Verwandte vorbei, die die Seniorin abholen wollten. Daraufhin verschwand der Unbekannte sofort. Die Zeugen beschrieben ihn der Polizei gegenüber als „Mischling“.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.