HNA-Aktion gegen den Konserven-Engpass im Sommer – Termin vormerken

Vier Tage Blut spenden im Juli

Alle Liegen belegt: 4730 Spender folgten im vergangenen Jahr dem Aufruf zur Blutspendeaktion im Regierungspräsidium. Archivfoto:  Koch

Kassel. Regelmäßige Blutspender haben sich den Termin bereits vorgemerkt: Vom 24. bis 27. Juli findet wieder die große HNA-Blutspendeaktion statt. Es ist nunmehr die zwölfte Aktion, die während der Sommer- und Ferienzeit nachhaltig helfen soll, Engpässe bei den Blutkonserven zu beheben.

Rund 50 hauptamtliche und 70 ehrenamtliche Mitarbeiter des Blutspendedienstes des Deutschen Roten Kreuzes stehen an diesen vier Tagen wieder in den Startlöchern, um die Spender in der Zeit von jeweils 10 bis 20 Uhr zu empfangen und zu betreuen. Regionalleiter Rainer Riedinger hofft, in diesem Jahr noch mehr Erstspender zu erreichen. Denn zurzeit sei die Zahl der Erstspender leider etwas rückläufig.

Im vergangenen Jahr waren 4730 Spender dem Aufruf der HNA-Aktion gefolgt. „Die Akzeptanz der Bevölkerung ist groß, dieser Blutspendetermin hat sich zu einer Nordhessen-Aktion entwickelt“, freut sich Riedinger über den Erfolg in den vergangenen Jahren. Die Resonanz hat bislang jedes Jahr zugenommen. Auch in diesem Jahr stellt das Kasseler Regierungspräsidium wieder Räume für die Aktion zur Verfügung. Und auch diesmal wird die Aktion von der Kurhessen-Therme und dem Cineplex-Capitol-Kino unterstützt.

Blut spenden dürfen gesunde Menschen zwischen 18 und 70 Jahren mit mindestens 50 Kilogramm Körpergewicht. Erstspender dürfen aber nicht älter als 65 Jahre sein. Zwischen zwei Blutspenden sollten mindestens 56 Tage Abstand liegen. (hei)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.