Infoabend am 28. November in Kassel

Rheuma fachübergreifend behandeln

+

Die Vitos Orthopädische Klinik Kassel lädt zu einem Infoabend zu aktuellen Therapiemöglichkeiten bei rheumatischen Erkrankungen ein.

Die Vitos Orthopädische Klinik Kassel bietet die Gelegenheit, sich ausführlich über den Forschungsstand und die aktuellen Therapiemöglichkeiten bei rheumatischen Erkrankungen zu informieren.

Im Rheumazentrum der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel wird fachübergreifende Zusammenarbeit großgeschrieben. Rheumaorthopäden und internistische Rheumatologen arbeiten im Team. Am 28. November laden Oberärztin Dr. Kathryn Hassel (Leiterin der Orthopädischen Rheumatologie), Oberarzt Wulf-Dieter Behnert (Leiter der Internistischen Rheumatologie) und Oberarzt Dr. Nicolai Steinchen (Internistischer Rheumatologe) zu einem gemeinsamen Infoabend ein.

(Personen von rechts nach links, Wulf-Dieter Behnert, Dr. Nicolai Steinchen, Dr. Kathryn Hassel)

Die Experten informieren über das Krankheitsbild Rheuma und den Verformungsprozess der Gelenke. Gäste der Vortragsveranstaltung erfahren, welchen Stellenwert Ernährung und Bewegung haben, wie Schmerzen gelindert werden können und wie man mit Rheumachirurgie insbesondere Verkrümmungen von Zehen und Fingern stoppen kann.

Infoabend:

„Rheuma aus orthopädischer und internistischer Sicht“

Datum:

Donnerstag, 28. November 2019, 18.00 Uhr

Ort:

Vitos Orthopädische Klinik Kassel, Wilhelmshöher Allee 345

2. Stock (Südflügel/Konferenzbereich)

Nach der Veranstaltung besteht ausreichend Möglichkeit zur Diskussion und zu persönlichen Gesprächen mit den Referenten. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.