Keine Verdachtsfälle mehr

Vogelgrippe: Landkreis gibt Entwarnung

Entwarnung bei der Vogelgrippe im Landkreis Kassel. Foto: Archiv

Kreis Kassel. Entwarnung bei der Vogelgrippe im Landkreis Kassel. Wie die Kreisverwaltung Montag mitteilte, wird die Sperrzone und  verordnete Schutzmaßnahmen für die Geflügelbestände im Hofgeismarer Stadtteil Hombressen mit Wirkung von Mittwoch, 9. Januar, aufgehoben.

Untersuchungen von nachträglich genommenen Stichproben bei den Tieren der 40 Geflügelhalter in dem eingerichteten Sperrbezirk hätten zu keinen Verdachtsfällen geführt.

Lesen Sie auch

- Vogelgrippe: Amt verbietet zweitägige Tierschau in Hofgeismar

- Halbe Entwarnung wegen Vogelgrippe

Am 6. Dezember war in einer Freizeitgeflügelhaltung in Hombressen der Vogelgrippevirus H5N2 nachgewiesen worden. 40 Tiere mussten getötet werden. Auch nach der Inkubationszeit von 21 Tagen lag aber bei keinem der 883 Tiere im Sperrbezirk ein Erkrankung vor. (mic)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.