Waldauer Firma macht Autos für Auslieferung fit

Mitarbeiter bestellen immer mehr neue VW-Autos

+
Dieser Golf in Limestone-Grau wurde als Nummer 25 000 auslieferungsfertig gemacht: Mit der Belegschaft des Aufbereitungszentrums Waldau feierten dies (von links) Hardy Berger und Christoph Becker vom VW-Werkskundencenter in Baunatal sowie Lutz Heyser, Technischer Direktor bei der Dienstleistungspartnerfirma Formel D.

Kassel. Die Beschäftigten des Volkswagenwerks Kassel und deren Angehörige bestellen bei ihrem Arbeitgeber immer mehr Autos, die in Waldau fertig zur Auslieferung gemacht werden:

17 300 Neu- und Dienstwagen gingen im Vorjahr von dort ans Kundencenter für Werksangehörige in Baunatal. „2014 werden wir auf jeden Fall die 20 000er-Marke knacken“, sagte Christoph Becker, Leiter des Autoverkaufs an die Standortbelegschaft.

All diese Autos durchlaufen ein Zwischenlager auf dem früheren Gelände der Kurhessischen Molkereizentrale an der Falderbaumstraße. Dort besorgt die Dienstleisterfirma Formel D in großem Stil das Aufbereitungsgeschäft für VW.

Seit die Vertragsfirma Ende 2012 in Waldau angefangen hat, wurde nun bereits der 25 000. Volkswagen übergabefertig gemacht – Anlass für eine kleine Feierstunde der 45-köpfigen Belegschaft, die sich auf steigende Auftragszahlen einrichtet. Formel D hatte anfangs mit einer Jahreskapazität von 16 000 Autos kalkuliert und zwei Millionen Euro in den Ausbau des früheren Molkereistandorts gesteckt.

Inzwischen hätten die Kapazitäten bereits aufgestockt werden müssen, sagte Lutz Heyser, Technischer Direktor bei Formel D: Im Vorjahr habe die Firma weitere 500 000 Euro investiert, um die Zahl der Pkw-Stellplätze von 1150 auf 1300 zu erweitern. Zudem sei aktuell für 250 000 Euro ein zusätzlicher Autotransport-Sattelzug angeschafft worden.

Das Autogeschäft mit Werksangehörigen werde weiter wachsen, „weil sich die Zahl der Bezugsberechtigten stetig erhöht“, sagte Kundencenter-Chef Christoph Becker. Regelmäßig übernimmt das Volkswagenwerk Kassel bisherige Leiharbeiter auf feste Stellen – allein für dieses Jahr ist die Umwandlung von 1000 solcher Arbeitsverträge angekündigt. Nicht nur die neuen Belegschaftsmitglieder, auch deren Angehörige können dann zu Sonderkonditionen einen Neuwagen erwerben.

Das Kasseler Werkskundencenter ist nach der Autostadt in Wolfsburg das zweitgrößte deutsche Auslieferungszentrum für Autos der Marke Volkswagen. Jährlich werden dort etwa so viele VWs ausgeliefert, wie die beiden großen Autovermietungsketten Sixt und Europcar für den gesamten deutschen Markt bestellen.

Von Axel Schwarz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.