Drei Wagen in Unfall verwickelt

Zwischen Hann. Münden und Kassel: Auto überschlug sich auf der A7

+
Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf der A7 zwischen Hann. Münden-Lutterberg und Kassel-Nord

Hann. Münden/Kassel. Einen weiteren schweren Unfall mit drei Autos hat es am Freitagvormittag auf der A7 gegeben.

Die A7 zwischen Hann. Münden-Lutterberg und Kassel-Nord war in Fahrtrichtung Süden kurzzeitig voll gesperrt. Der Verkehr staute sich zeitweise auf bis zu 15 Kilometern Länge.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall im stockenden Verkehr. Ein 34 Jahre alter Autofahrer aus dem Landkreis Steinburg (Schleswig-Holstein) war auf dem linken von drei in Richtung Süd führenden Fahrstreifen unterwegs. Zwischen den Parkplätzen Staufenberg und Herkulesblick wollte er demnach einem Stau auf dem linken Streifen ausweichen und wechselte auf den mittleren Fahrstreifen. Dabei fuhr er gegen das Heck eines Autos auf dem mittleren Streifen, das von einem 42-Jährigen aus St. Wendel (Saarland) gefahren wurde. Das Auto des 34-Jährigen schleuderte daraufhin gegen die Mittelleitplanke und überschlug sich mehrfach.

Aktualisiert um 15 Uhr.

Der Wagen des 42-Jährigen wurde auf den vor ihm fahrenden Wagen einer Familie aus dem Landkreis Memmingen in Bayern katapultiert. Das Familienauto kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kam auf dem Grünstreifen zum Stehen. Die Insassen, bestehend aus dem 49-jährigen Vater, der 47-jährigen Mutter, zwei Kindern im Alter von 15 und 16 Jahren sowie einer 16 Jahre alten Freundin, wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht.

An den drei beteiligten Autos entstand laut Polizei Totalschaden. Insgesamt beziffert die Polizei den Schaden auf 75.000 Euro. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Autobahn an der Unfallstelle für etwa 45 Minuten voll gesperrt. Anschließend wurden die Fahrstreifen nacheinander freigegeben. Gegen 12.30 Uhr war die Fahrbahn in Richtung Süden wieder komplett frei.

Mehrere Tage in Folge Unfälle

Bereits in der Nacht zu Freitag gab es einen Unfall auf der A7 bei Hann. Münden in Fahrtrichtung Süden, bei dem ein Lkw-Fahrer auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte und in den Graben gerutscht war.

Am Donnerstag war die A7 bei Melsungen gesperrt: Dort war ein Lkw in einen auf dem Standstreifen stehenden Wohnwagen gefahren. Am Mittwoch durchbrach ein Lkw die Leitplanke, nachdem einer seiner Reifen geplatzt war - die A7 bei Northeim war für mehrere Stunden voll gesperrt. Bei beiden Unfällen gab es mehrere Verletzte.

Aktuelles gibt es auch bei Kassel Live.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.