1. Startseite
  2. Kassel

Vom Azubi zum Chef: Neuer Geschäftsführer des Media Markts in Kassel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claudia Feser

Kommentare

Alexander Katz hält ein rotes M vor dem Eingang des Media Markts im Dez.
Neuer Chef: Alexander Katz ist der neue Geschäftsführer des Media Markts im Dez. © Claudia Feser

Das Verkaufen hat Alexander Katz von der Pike auf gelernt. Mit anderen Worten: Er hat sich vom Auszubildenden zum Geschäftsführer hochgearbeitet. Alexander Katz, 38, ist neuer Chef im Media Markt im Dez.

Kassel – Sein Verkaufstalent hat sich früh abgezeichnet. Er wuchs in einem Dorf bei Hannover auf, wo seine Mutter einen schönen Blumengarten am Haus hatte, erzählt Katz. Als er noch ein kleiner Junge war und seine Eltern mal nicht zuhause waren, hat er einfach alle Blumen abgeschnitten und an der Straße verkauft. Seine Mutter war wenig begeistert. „Aber sie sagt immer, dass ich als Kind einen guten Geschäftssinn und immer eine andere Idee hatte, mit der ich mich selbstständig machen wollte“, berichtet Alexander Katz.

Später, als Teenager, jobbte er im Café eines Hotels. Schon damals war er kommunikativ, kontaktfreudig und kundenorientiert. Manche Gäste seien danach nur seinetwegen ins Café gekommen und zu Stammgästen geworden. Heute sagt er: „Wenn nach einem Restaurantbesuch der Kellner gut war, aber das Essen schlecht, dann denkt sich der Kunde: „Na, wenigstens hat sich der Kellner Mühe gegeben.“

Wenn der Kellner und das Essen toll waren, dann war es ein super Abend.“ Nach dem Abitur fiel seine Entscheidung gegen eine kaufmännische Ausbildung bei VW – sein Vater arbeitete dort 45 Jahre lang – und für eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel bei Media Markt, eben wegen des Kundenkontakts. Eine Weiterbildung zum Betriebswirt und ein berufsbegleitendes BWL-Studium in Göttingen schlossen sich an, das Media Markt finanzierte. „Erst danach war ich reif, Verantwortung zu übernehmen.“

Seine erste Geschäftsführer-Stelle trat Katz 2018 bei Media Markt in Nienburg/Weser an. Unter seiner Regie wurde der Markt komplett umgebaut. Jetzt ist er auf Uwe von Schack als Geschäftsführer in Kassel gefolgt – und wird auch hier einen Komplett-Umbau leiten.

In Kassel ist Katz Chef von 52 Mitarbeitern. Er sagt: „Der Mitarbeiter steht immer an erster Stelle, weil er sich um unsere Kunden kümmert. Und unsere Mitarbeiter müssen sich immer wohlfühlen.“ Media Markt in Kassel sei „ein großes Traditionshaus“, auch in enger Verbindung mit dem Dez.

Dez? Davon hatte er in seiner Zeit in Niedersachsen noch nie etwas gehört. Mittlerweile kennt Katz auch den Unterschied zwischen Kasselern, Kasselanern und Kasselänern und dass Winterreifen ab Oktober zum Standardprogramm eines Nordhessen gehören sollten.

In seiner alten Heimat Niedersachsen ist Alexander Katz noch ehrenamtlicher Prüfungsvorsitzender der IHK. Der Geschäftsführer betont, dass ihm Ausbildung wichtig sei. Er sagt: „Bei mir ist Ausbildung Chefsache.“ Und: „Handel ist meine Leidenschaft, das will ich an junge Leute weitergeben.“ Außerdem biete eine Ausbildung viele Möglichkeiten und Chancen, die die jungen Leute nutzen könnten. Bei Alexander Katz hat sie dazu geführt, dass er sich vom Auszubildenden zum Geschäftsführer hocharbeiten konnte. (Claudia Feser)

Auch interessant

Kommentare