Linden waren krank

Alte Bäume wurden im Vorderen Westen in Kassel gefällt

+
Nur noch ein Baumstumpf: An der Raabestraße im Vorderen Westen wurden fünf alte Linden gefällt. Nach Auskunft der Stadt waren die Bäume nicht mehr standsicher.

Vorderer Westen. Die Raabestraße im Vorderen Westen ist um fünf Baumriesen ärmer. Die teils gut 100 Jahre alten Linden wurden in den vergangenen Tagen gefällt.

Einige Bewohner des Stadtteils hat dies geärgert. Nach Auskunft der Stadt waren die Bäume aber so krank, dass die Stand- und Bruchsicherheit nicht mehr gewährleistet gewesen sei.

„Die fachlich eingehende Untersuchung der betroffenen Bäume hat gezeigt, dass diese mit tief gehenden Faulstellen und Höhlungen, sowie holzzerstörenden Pilzfruchtkörpern geschädigt waren“, sagt Stadtsprecher Michael Schwab. Die Fällungen seien notwendig geworden, um eine Gefährdung von Passanten zu verhindern.

Gleiches gelte übrigens für zwei alte Linden und eine Platane, die in jüngster Zeit am Kirchweg, zwischen Bebelplatz und Wilhelmshöhe Allee, weichen mussten. Nach einem Gewittersturm seien bei der Platane Teile der Krone herausgebrochen.

Die Untere Naturschutzbehörde sei bei der Entscheidung für die Fällungen involviert worden. Zudem sei der Ortsbeirat Vorderer Westen informiert gewesen.

Die gefällten Bäume würden aller Voraussicht nach alle wieder nachgepflanzt, so der Stadtsprecher. Es könne aber sein, dass nicht in jedem Fall auch wieder die gleiche Baumart zum Einsatz komme. Auch könnten sich Standorte leicht verschieben – etwa dann, wenn unterirdische Kabel oder Kanäle tangiert wären.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.