Fahrer bleibt unverletzt

Auto fährt auf Tannenstraße durch Brückengeländer über Bahngleisen

+
Unfall auf der Tannenstraße

Vorderer Westen. Der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen ist am Dienstagabend ein Unfall auf der Tannenstraße gemeldet worden. Dort ist ein Auto durch ein Brückengeländer gebrochen.

Die Brücke führt über die Bahnstrecke zum und vom Kasseler Hauptbahnhof. Teile des Geländers drohen laut Polizei auf die Oberleitung zu stürzen.

Die Feuerwehr wartet derzeit darauf, dass von den Oberleitungen, die unter der Brücke durchführen, der Strom abgeschaltet wird. Anschließend soll der Wagen von der Böschung hochgezogen werden.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei passierte der Unfall, als ein 25-jähriger Audi-Fahrer aus Kassel auf der Tannenstraße aus Richtung Schenkendorfstraße kommend in Richtung Philippistraße fuhr. Im abschüssigen Bereich vor der Bahnüberführung kam er - vermutlich weil er zu schnell unterwegs war - in der Kurve am Brückenansatz von der Fahrbahn ab. Anschließend hob das Fahrzeug auf dem Bordstein ab, stieß frontal durch das Brückengeländerund blieb schließlich auf der Seite liegen. Dabei blieb der Wagen an einer Stützmauer hängen, sodass das Auto glücklicherweise nicht auf die Schienen stürzte.

Artikel aktualisiert um 22.20 Uhr

Derzeit ist die Tannenstraße voll gesperrt, die Bergungsarbeiten laufen. Der komplette Bahnverkehr ist ebenfalls zum erliegen gekommen. Ein- und ausfahrende Züge wurden gestoppt.

Der Audi-Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, der von der Polizei auf 20.000 Euro geschätzt wird. Der Schaden am Brückengeländer beträgt etwa 3000 Euro. (mak)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.