1. Startseite
  2. Kassel
  3. Vorderer Westen

Enkeltrick: Betrüger erbeuten Bargeld mit Enkeltrick in Kassel

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Betrüger versuchen es immer wieder mit neuen Maschen. Bei jüngsten Fällen geben sie sich als Europol-Mitarbeiter aus.
Betrüger haben mit der Enkeltrickmasche eine fünfstellige Summe in Kassel erbeutet. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Betrüger haben mit der Enkeltrickmasche bereits am Donnerstagnachmittag einen niedrigen fünfstelligen Betrag von einer Seniorin aus Kassel erbeutet.

Kassel - Die Frau gab in dem Glauben, ihrem Stiefsohn beim Kauf eines Autos zu helfen, den hohen Bargeldbetrag an eine Geldabholerin. Später flog der Betrug auf, weshalb die hochbetagte Frau am Freitag eine Anzeige bei der Polizei erstattete.

Der erste Anruf der Betrüger war am Donnerstag gegen 15 Uhr bei der Seniorin eingegangen, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Durch die geschickte Gesprächsführung ließ der Täter am anderen Ende der Leitung die hochbetagte Frau glauben, sie würde tatsächlich mit ihrem Stiefsohn sprechen. Der vermeintliche Angehörige gab vor, dringend eine größere Summe für einen Autokauf zu benötigen. Hilfsbereit stellte die Seniorin den niedrigen fünfstelligen Geldbetrag in Aussicht. Anschließend wurde die Kasselerin in die Hansastraße dirigiert, wo sie den telefonischen Instruktionen folgend gegen 16 Uhr auf dem Gehweg das Geld in einem Umschlag an eine angeblich geschickte Abholerin übergab.

Beschreibung: Es soll sich um eine 20 bis 28 Jahre alte und schlanke Frau mit schulterlangen braunen Haaren, dunklerem Teint und schmalem Gesicht gehandelt haben, die eine schwarze Handtasche trug. Nach der Übergabe ging die aus Richtung Kirchweg gekommene Abholerin in Richtung Elfbuchenstraße davon.

Die Ermittler bitten Zeugen, denen am Donnerstagnachmittag in der Hansastraße und angrenzenden Straßen verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, sich unter Tel. 0561/9100 zu melden. (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion