Es gehört zu Kassels beliebtesten Frühstücksplätzen

Frühstücken im Eberts: Lecker, laut und beliebt

+
Holz und gold-rotes Dekor dominieren innen und außen: Das Eberts an der Friedrich-Ebert-Straße 116.

Kassel. Voll und lecker: Das beschreibt die Erfahrung eines Frühstücks im Eberts im Kasseler Stadtteil Vorderer Westen an einem Wochenendmorgen am besten. Wir haben das Angebot des Restaurants getestet.

Das Restaurant gehört wohl zu Kassels beliebtesten Frühstücksplätzen und dementsprechend ist es am Wochenende immer gut besucht.

Das Angebot

Die Karte ist umfangreich und bietet alle Klassiker der deutschen Frühstückskunst. Ein süßes Frühstück, ein Gemischtes, eins nur mit Käse, Eier in verschiedenen Variationen und die Möglichkeit zu kombinieren. Während Vegetarier kein Problem haben dürften, satt zu werden, ist das Eberts kein Platz für Veganer. Allerdings gibt es zumindest die Kaffeevariationen mit Soja- und laktosefreier Milch. Crêpes stehen nicht auf der Frühstückskarte, auch wenn sich das Wort Crêperie an einigen Stellen findet. Besonders empfehlenswert ist das „Regionale“-Frühstück, das Produkte aus der Region bietet und daher ein wenig teurer ist (8,20 Euro).

Einmal quer durch die Karte: Unsere zwei Testesser haben unter anderem „Das Regionale“, Rührei und Gehacktes probiert.

Das Ambiente

Nach der Renovierung 2008 dominieren hohe Wände, ein massiver Kronleuchter, dunkles Holz und reduziertes gold-rotes Dekor den Gastraum. Die Gründerzeitarchitektur trägt zum Charme bei, sorgt durch die Raumhöhe in Kombination mit enggestellten Tischen und dem allwochenendlichen Gedränge aber auch dafür, dass man sein Gegenüber nicht immer verstehen kann.

Preis-Leistung

Das günstigste Frühstück ist „Das Französische“ (Croissant, Butter, Marmelade & Obst) für 3,90 Euro. Das Teuerste ist das „Königs für Zwei“ für 29,90 Euro (das so ziemlich alles beinhaltet, was die Ebertsfrühstückskarte zu bieten hat). Es ist auch die einzige Variante, bei der die Getränke im Preis inbegriffen sind. Die Qualität ist dem Preis angemessen.

Das Personal

Man sollte vorher reservieren. Insbesondere, wenn man am Wochenende dort essen möchten. Und seinen Namen klar buchstabieren, sonst wird aus Pflug schnell Klupf. Die Bedienung war freundlich und effektiv, ihre Aufmerksamkeit aber definitiv abhängig vom Gästeaufkommen. Das Essen, das kurz nach dem Aufschließen um 9 Uhr bestellt wurde, stand knapp 15 Minuten später auf dem Tisch.

  • Eberts, Friedrich-Ebert-Straße 116, Tel. 0561/ 739 92 30, www.eberts-kassel.de.
  • Frühstücks: montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr, samstags 9-14 Uhr, sonntags 10 bis 14 Uhr.

Der Frühstückstest wird verdeckt unternommen. Die Cafés sind nicht darüber informiert, dass sie getestet werden. Die Auswahl der Anbieter und die Bewertung ist unabhängig von etwaiger Werbung.

berblick über die Frühstücksangebote in Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.