HNA-Aktion

Frühstückstest: Burger und Pancakes beim Ahlemächt’jer im Vorderen Westen

In den Räumen des früheren Lokals „Heimat“: Beim Ahlemächt’jer gibt es ein kleines Frühstücksangebot mit Zutaten aus der Region. Foto:  Koch

Kassel. Fast 100 Kasseler Cafés haben ein Frühstücksangebot – vom Brunchbuffet bis zum spartanischen Frühstücksteller. Beim HNA-Frühstückstest waren wir dieses Mal im Ahlemächt’jer.

In die Räumlichkeiten des Lokals Heimat an der Friedrich-Ebert-Straße ist wieder Leben eingekehrt. Nach einigen Monaten Leerstand sind dort Eric Raida und Anna-Lena Sali-Raida mit ihrem Ahlemächt’jer, der zuvor in der Markthalle zufinden war, eingezogen. Neben den beliebten Burgern mit nordhessischer Note gibt es auch ein kleines Frühstücksangebot.

Ambiente

Hohe Decken und gemütliche Holztische, fast fühlt man sich, als würde man im eigenen Wohnzimmer sitzen. Durch die großen Fenster kann man direkt auf die Friedrich-Ebert-Straße blicken. Das Restaurant bietet Platz für gut 30 Personen, in den Sommermonaten gibt es draußen weitere Sitzmöglichkeiten.

Preis/Leistung

Das günstigste Frühstück ist „das Süße“ für 4,50 Euro. Kaum Wünsche offen lässt das getestete Frühstück „das Regionale“ für 9,50 Euro. Neben Ahler Wurscht gibt es verschiedene Käsesorten, Kräuterquark, selbstgemachte Marmelade und Honig. Für die frischen Brötchen wurde schnell gegenüber zum Bäcker geflitzt. Die Portion war sehr reichhaltig. Getränke müssen extra bezahlt werden. Die Preise sind anderen Angeboten im Vorderen Westen angepasst.

Frisch und reichhaltig: Das getestete Frühstück „das Regionale“ und frische Pancakes. Foto:  Meyer

Auswahl

Bislang können die Gäste im Frühstücksbereich zwischen vier Varianten wählen. Wer es etwas ausgefallener mag, kann den Frühstückburger mit Bacon, Guacamole und Spiegelei probieren. Außerdem gibt es frische Pfannkuchen. Neben verschiedenen Teesorten gibt es zahlreiche Kaffeespezialitäten, auf Wunsch auch mit Sojamilch.

Eierspeisen gibt es in den beiden Frühstückvarianten nicht, lediglich ein Spiegelei auf dem Frühstückburger. Auch die frischen Früchte bei den Pfannkuchen hätten ein paar mehr sein dürfen. Den Betreibern wollen ihrer bisherigen Linie treu bleiben und setzen auch beim Frühstück auf regionale Produkte.

Service

Der Service war sehr aufmerksam und zuvorkommend. Das Frühstück wurde innerhalb weniger Minuten an den Tisch gebracht. Am Samstag empfiehlt es sich, zu reservieren.

Kontakt: Ahlemächt’jer, Friedrich-Ebert-Straße 118, 05 61/81 65 92 24 http://www.facebook.com/ahlemaechtjer 

Frühstückszeiten: Frühstücken beim Ahlemächt’jer ist von Donnerstag bis Samstag von 10 bis 12 Uhr möglich.

Alle bisherigen Frühstückstest gibt es auch auf Kassel Live.

Der Frühstückstest wird verdeckt unternommen. Die Cafés sind nicht darüber informiert, dass sie getestet werden. Die Auswahl der Anbieter und die Bewertung sind unabhängig von etwaiger Werbung.

Karte: Hier haben wir schon getestet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.