Festnahme Vorderen Westen

Graffitisprayer versteckt sich hinter Auto - und wird dank Zeugen dennoch geschnappt

Samuel-Beckett-Anlage
+
Ein 18-Jähriger hat in der Beckett-Anlage ein Graffiti gesprüht - und wurde nach kurzer flucht festgenommen.

Das gute Zusammenspiel von zwei aufmerksamen Zeugen, einem Anwohner und mehreren Polizeibeamten hat am Donnerstag im Kasseler Stadtteil Vorderer Westen zur Festnahme eines Graffitisprayers geführt.

Kassel – Der Mann hatte zuvor die Fassade eines Behördengebäudes besprüht und sich beim Eintreffen der ersten Streife hinter einem geparkten Auto versteckt. Dort entdeckte ihn allerdings ein auf die Fahndung aufmerksam gewordener Anwohner und informierte die Polizisten. Diese nahmen den 18-Jährigen nach kurzer Flucht fest. Der junge Mann aus Kassel muss sich nun wegen Sachbeschädigung durch Graffiti verantworten.

Die beiden Zeugen hatten gegen 22 Uhr über die 110 die Polizei darüber informiert, dass ein junger Mann aktuell ein Graffiti an die Hauswand in der Samuel-Beckett-Anlage sprüht. Eine mehrköpfige Gruppe stehe direkt daneben, so die beiden Anrufer. Die in die Beckett-Anlage geeilten Polizeistreifen stellten drei junge Männer aus Kassel im Alter von 18 und 19 Jahren, die nach den bisherigen Ermittlungen Schmiere gestanden hatten.

Dank der Mitteilung des Anwohners, der gesehen hatte, wie sich der 18-Jährige während der Fahndung der Polizei hinter dem Auto abduckte, klickten für den jungen Tatverdächtigen kurze Zeit später die Handschellen. Auf einer Wiese in der Anlage fanden die Polizisten auch die zu dem Graffiti passende Dose mit schwarzer Sprühfarbe und stellten sie sicher.

Der Schaden an dem Behördengebäude beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Ermittlungen dauern an. (Marie Klement)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.