Wegweiser nicht angepasst 

Chaos in Kassel: Gerichtsgebäude sind seit Monaten falsch ausgeschildert

+
Beschilderung überholt: Der alte Verwaltungsgerichtshofstandort am Brüder-Grimm-Platz (im Hintergrund) wurde im Oktober 2018 geräumt.

In Kassel sorgen falsche Ausschilderungen der Gerichtsgebäude für Verwirrung und Unmut.

Wer in Kassel etwa nach dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof (VGH) sucht, wird immer noch zum Brüder-Grimm-Platz geführt. Dort wird der Suchende aber nur auf weitestgehend verwaiste Räume treffen.

Denn der Sitz des höchsten Verwaltungsgerichts des Landes ist bereits seit über einem Jahr die Goethestraße 41-43.

Auch die Beschilderung für das Verwaltungsgericht und das Sozialgericht, welche ebenfalls seit geraumer Zeit im neuen Fachgerichtszentrum an der Goethestraße ansässig sind, wurde noch nicht erneuert.

Umsetzung der neuen Wegweiser lässt auf sich warten

Auf HNA-Anfrage bei der Stadt heißt es, dass die Straßenverkehrsbehörde sich immer noch in Abstimmung mit dem neuen Gerichtszentrum bezüglich der Anpassung der Wegweiser befinde.

Der Prozess sei „aufwendig“, da mehrere Gerichtsstandorte in der Goethestraße gebündelt worden seien. Daher müssten etliche Wegweiser entfernt und an neuen Standorten aufgebaut werden.

„Die Umsetzung wird daher noch etwas Zeit in Anspruch nehmen“, teilt ein Stadtsprecher mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.