Zeugen gesucht

Hakenkreuze auf Bäumen im Kasseler Aschrottpark

+
Die Polizei sucht Zeugen.

Mehrere Bäume, ein Mülleimer und eine Bank sind im Aschrottpark (Vorderer Westen) mit Hakenkreuzen besprüht worden.

Die Polizei ermittele nun gegen unbekannte Personen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake bemerkten Beamte bereits am vergangenen Dienstag während einer Streifenfahrt die mit blauer Farbe besprühten Bäume im Park an der Friedrich-Ebert-Straße. Hierbei handelte es sich neben Hakenkreuzen und anderen Zeichen mit Bezug zum Nationalsozialismus um den Schriftzug „ACAB“ (das steht für „All cops are bastards/Alle Polizisten sind Bastarde“).

Zudem entdeckten die Beamten den mit der gleichen Farbe besprühten Mülleimer und die Bank. Anwohner teilten mit, dass die Schmierereien bereits älter als eine Woche seien.

Deshalb wird von einer Tatzeit vor dem 27. August ausgegangen. Die Farbe lässt sich, insbesondere an den Bäumen, nicht ohne Weiteres entfernen. Aus diesem Grund wurde das Umwelt- und Gartenamt der Stadt Kassel informiert. 

Hinweise: Tel. 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.