Hinterlassenschaften müssen von der Stadt beseitigt werden

Kassels Goetheanlage hat ein Müllproblem

+
Goetheanlage am Morgen: Tim Momberg (links) und Kai Schunder sammeln den Müll ein. Ist ein Behälter voll, werfen die Leute ihren Dreck daneben. Dabei gibt es weitere Behälter in der Anlage, für die man aber ein Stück gehen müsste.

Kassel. Es ist ein ständiges Ärgernis - Gärtner des Umwelt- und Gartenamtes reinigen drei Mal in der Woche die Goetheanlage. Grund sind die Müllmassen nach ausgedehnten Grillgelagen.

Die abgenagten Hähnchenknochen liegen in einem Einweggrill, der auf der Rasenfläche der Goetheanlage steht. Drumherum liegen auf vier Quadratmetern geschätzt 50 Kronkorken im Gras, ebenso Glasscherben und leere Flaschen. Wodka, Hugo Rose und Portwein. Ein Griller hat nicht nur seine Aluschale auf dem Grün vergessen, darauf liegen noch zwei Scheiben Billigfleisch. Ebenso wie Schokomuffins im feuchten Gras.

An solche unappetitlichen Anblicke sind Andreas Giese, Kai Schunder und Tim Momberg gewöhnt. Die drei Gärtner sind Mitarbeiter des Umwelt- und Gartenamts. Eigentlich sind Gärtner ja für die Pflege von Pflanzen und Parkanlagen zuständig. Sobald es warm wird, müssen die städtischen Mitarbeiter allerdings viel Zeit damit verbringen, die Parkanlage im Vorderen Westen zu reinigen. Von Müll, den andere dort liegen gelassen haben. Drei Mal in der Woche: montags, mittwochs und freitags. Drei Mann sind jeweils zwei Stunden damit beschäftigt. Pro Woche kommen sechs Kubikmeter Müll zusammen.

Wurde auf der Wiese zurückgelassen: Einweggrill mit Fleisch und Würstchen. zieht auch Ratten an

Freitagmorgen, 8 Uhr: Die normalen Mülleimer mit Deckel am Rand der Wege sind alle voll, daneben stapelt sich zusätzlich Müll. Hingegen sind die etwas versteckten Betonringe, die ebenfalls zur Entsorgung des Unrats gedacht sind, fast alle leer. Dabei wüssten die Nutzer der Anlage, die hier abends feiern und grillen, ganz genau, wo diese stehen, sagt Giese. Viele seien aber offenbar zu faul, ein paar Schritte mehr zu gehen, um den Müll dort zu entsorgen, sagt Momberg.

Sammelt Müll auf den Wegen ein: Landschaftsgärtner Andreas Giese. Um das ganze Bild zu sehen, klicken Sie oben rechts auf das Kreuz. 

Schunder berichtet, dass es besonders schlimm ist, wenn rund um die Anlage Sperrmüll abgestellt worden ist. Im vergangenen Jahr sei ein altes Sofa mit Teppich in den Park getragen worden. Entsorgen mussten es anschließend die Gärtner vom Umwelt- und Gartenamt. Die Männer finden aber nicht nur Überreste von Grill-Orgien, sondern regelmäßig auch leere Verpackungen von Drogen. Besonders im Bereich des Löschbeckens sind Tütchen zu finden, in denen mal Gras war.

Die Arbeit sei mitunter schon frustrierend, sagen die drei Männer. Sie reinigen die Anlage, damit sie anschließend wieder zugemüllt werden kann. Allerdings bedankten sich auch Anwohner, die morgens mit ihren Kindern auf dem Spielplatz kommen, für ihre Arbeit, sagt Giese.

Allerdings gehören nicht nur Jugendliche, die hier feiern, zu den Dreckspatzen. Im Sand auf dem Spielplatz liegen am Freitagmorgen auch mehrere volle Windeln, die Giese und seine Kollegen wegräumen müssen.

Zwei Stunden waren die Gärtner am Freitagmorgen in der Goetheanlage beschäftigt. Zwei Fuhren Müll brachten sie mit dem Pritschenwagen zum Umwelt- und Gartenamt. Die Goethe war sauber. Wie es am heutigen Samstagmorgen ausgesehen hat, sehen Sie auf Kassel Live.

Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage

Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider
Müllproblem in der Kasseler Goetheanlage
 © Schachtschneider

Hier befindet sich die Goetheanlage in Kassel:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.