Feuerwehreinsatz in der Herkulesstraße

Leichtverletzter bei Brand in Kinder- und Jugendpsychiatrie

+

Bei einem Brand in der Vitos-Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in der Herkulesstraße ist am Sonntag eine Person leicht verletzt worden.

Wie die Kasseler Feuerwehr mitteilte, wurde die Leitstelle gegen 14 Uhr über eine automatische Brandmeldeanlage alarmiert. Beim Eintreffen des Löschzugs an der Einsatzstelle hatten die Mitarbeiter der Einrichtung laut Feuerwehr bereits alle Personen aus dem Gebäude evakuiert.

Das Feuer war in einem Patientenzimmer im 1. Obergeschoss des Gebäudes ausgebrochen. Zwei Atemschutztrupps löschten es und entrauchten den betroffenen Bereich mithilfe eines Belüftungsgerätes. Die Einrichtung konnte im Anschluss an die Löscharbeiten den Betrieb wieder aufnehmen. Lediglich der vom Brand betroffene Bereich bleibt laut Pressemitteilung vorerst gesperrt. Die geschätzte Schadenshöhe liegt laut Feuerwehr im mittleren fünfstelligen Bereich.

Zur Brandursache ermittelt die zuständige Kriminalpolizei. Für die Dauer der Löscharbeiten, bei denen 30 Kräfte der Kasseler Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Einsatz waren, war die Herkulesstraße im Bereich der Einrichtung gesperrt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.