Kleinkind verletzte sich im Tannenwäldchen am Kopf

Leine riss kleines Mädchen um: Polizei sucht geflüchteten Hundebesitzer

+
Archivbild eines Hundes der Rasse Podenco Ibicenco.

Kassel. Ein eineinhalbjähriges Mädchen ist im Tannenwäldchen im Kasseler Stadtteil Vorderer Westen wegen einer gespannten Hundeleine gestürzt und hat sich dabei am Kopf verletzt.

Nach Zeugenangaben ist dafür ein Mann verantwortlich, der am vergangenen Mittwoch, 18. Oktober, mit seinem Hund durch das Tannenwäldchen joggte und offenbar mit der gespannten Leine das Kind niederriss.

Anschließend flüchtete der Mann mit seinem Hund, bei dem es sich um einen Podenco, einem windhundähnlichen Jagdhund handeln soll, ohne sich um das verletzte Kleinkind zu kümmern, so Polizeisprecher Torsten Werner.

Die Mutter war mit ihrem Kind gegen 16.45 Uhr im Bereich der Lenoirstraße unterwegs, als ein Jogger mit Hund von hinten kam und die beiden und einen Zeugen überholte. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand riss offenbar die gespannte Hundeleine das Kleinkind nieder. Das Mädchen stürzte. Der Mann habe kurz innegehalten und sich erkundigt, ob etwas passiert sei, ging aber schließlich weiter. Der Zeuge nahm noch die Verfolgung auf, woraufhin der Mann mit seinem Hund seine Schritte beschleunigte und in Richtung der Berliner Brücke flüchtete. Die Fahndung nach dem Hundehalter verlief bislang ohne Erfolg. Die Mutter fuhr mit ihrer Tochter sofort ins Klinikum, wo das Kind behandelt wurde.

Beschreibung:Der Mann soll etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und etwa Ende 40 sein. Er soll dunkle grau melierte Haare und eine sportliche Figur haben. Er trug eine kurze, dunkle Hose und ein dunkles T-Shirt. Bei der Hunderasse ist sich die Mutter sehr sicher, dass es sich um einen Podenco handelt. 

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.