Verdächtiger wurde geschnappt

Mann gesucht, der auf Kassels Partymeile mit Glas verletzt wurde

Friedrich-Ebert-Straße in Kassel, Partymeile
+
Friedrich-Ebert-Straße in Kassel, Partymeile (Symbolbild)

Die Polizei sucht einen Mann, der auf der Partymeile der Friedrich-Ebert-Straße einen Schlag auf den Kopf bekommen haben soll.

Kassel- Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz habe sich der Vorfall in der Nacht zum Samstag, 19. September, gegen 3.40 Uhr, vor der „Mittelbar“ – zwischen Westendstraße und Annastraße – ereignet. Dort soll ein 48-Jähriger aus Kassel dem unbekannten Opfer ein Glas auf den Kopf geschlagen haben. Während ein Türsteher den mutmaßlichen Täter festhalten und anschließend einer Streife übergeben konnte, sei das blutende Opfer verschwunden.

Gegen den festgenommenen 48-Jährigen leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Über das Opfer sei nur bekannt, dass es sich um einen Mann gehandelt haben soll, der anschließend blutete. Die weiteren Ermittlungen führten bislang nicht zur Identifizierung des Mannes. Dieser Mann oder Zeugen, die Hinweise auf das Opfer geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 05 61/9100 zu melden. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.