Stadteinwärtige Spur nicht befahrbar

Ab Montag: Arbeiten auf Friedrich-Ebert-Straße gehen weiter

Ab Montag geht in diese Richtung nichts mehr: Die Friedrich-Ebert-Straße wird für die wieder beginnenden Bauarbeiten stadteinwärts gesperrt. Foto: Pia Malmus

Kassel. Ab Montag werden die Bauarbeiten auf der Friedrich-Ebert-Straße fortgesetzt. In Richtung Innenstadt wird die Straße dann zwischen Goethestraße und Ständeplatz gesperrt.

Die Gegenrichtung bleibt befahrbar. Bis Ende November soll der Umbau der Friedrich-Ebert-Straße abgeschlossen sein. Nach Informationen der Stadt werden auch im letzten Baujahr alle Geschäfte erreichbar bleiben.

Mit den frühlingshaften Temperaturen kann es nun wieder vorangehen: Bis Dienstag sollen alle Baustellenabsperrungen stehen, am Mittwoch rollen dann wieder die Bagger. Zunächst werden im Abschnitt zwischen Goethestraße und Friedrich-Engels-Straße die Gehwege erneuert. Zudem verlegen die Städtischen Werke im Abschnitt zwischen Friedrich-Engels-Straße und Karthäuserstraße neue Leitungen. Anschließend wird auch in dem Bereich mit dem Bau neuer Gehwege begonnen.

Parallel dazu läuft in dem gesamten Straßenabschnitt bis Mitte April der Aufbau von Fahrleitungsmasten für die Straßenbahn auf der stadteinwärtigen Fahrbahnseite.

Sperrung wegen Wingas-Bau

Wegen des Baus der Wingas-Zentrale am Königstor ist zudem der Verkehr im Bereich Jordanstraße/ Karthäuserstraße eingeschränkt. Die Zufahrt auf die Jordanstraße ist nur möglich über die Verbindung Königstor, Friedrich-Engels-Straße, Hinter der Komödie. Die Ausfahrt ist auf der gleichen Strecke möglich. Zusätzlich kann am Ende der Jordanstraße auf die Fünffensterstraße gefahren werden.

Bis zum Sommer wird ausschließlich stadteinwärts auf der Friedrich-Ebert-Straße gearbeitet. Anschließend folgt der Gleis- und Fahrbahnbau bis Ende November. Dann soll der geplante Boulevard fertig sein.

Für das seit 2013 laufende Projekt sind Baukosten von insgesamt 14,9 Mio. Euro veranschlagt worden. Das Land übernimmt davon sieben Mio. Euro.

Weitere Informationen zum Bauprojekt gibt es hier.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.