Restaurant Pinocchio hat in der Nacht eine neue Spitze bekommen

Kassel. In der Nacht auf Dienstag ist die knapp neun Meter hohe Spitze auf den Altbau an der Friedrich-Ebert-Straße/ Ecke Querallee wieder aufgebaut worden.

Während die meisten Kasseler selig geschlafen haben, war in der vergangenen Nacht die Kreuzung an der Friedrich-Ebert-Straße / Querallee gesperrt und der Strom für Trams abgestellt. Grund: Das Haus, in dem das Restaurant Pinocchio untergebracht ist, hat eine neue Spitze aus Holz und Kupfer bekommen, die schon jetzt das Stadtbild bereichert.

Restaurant Pinocchio hat eine neue Spitze bekommen

Wie die Bauarbeiten in der Nacht abgelaufen sind, lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe.

Lesen Sie auch

- Turmbau zu Kassel: Neun Meter hohe Spitze für Altbau rekonstruiert

-125 Jahre altes Gebäude bekommt ursprüngliches Aussehen wieder

Rubriklistenbild: © HNA/von Polier

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.