Stadtreiniger bitten um Meldung

Noch immer liegen Weihnachtsbäume in Kassels Straßen

+
Noch nicht abgeholt: Entlang vieler Straßen liegen im Kasseler Stadtgebiet noch ausrangierte Weihnachtsbäume.

Der Heilige Abend liegt bereits einige Zeit zurück. Unter anderem im Vorderen Westen sind aber noch jede Menge Weihnachtsbäume an den Straßenrändern zu sehen.

Die Abholung der Weihnachtsbäume durch die Stadtreiniger hat bereits in der vergangenen Woche stattgefunden. „Es kann durchaus sein, dass der eine oder andere Baum vergessen wurde“, sagt Birgit Knebel, Sprecherin der Stadtreiniger. „Die Mitarbeiter, die für die Müllentsorgung in den Stadtteilen zuständig sind, kennen die jeweiligen Viertel wie ihre Westentasche und wissen, wo dort jeder Container und jede Müllonne stehen.“

Stadtreiniger Kassel: Weihnachtsbäume übersehen?

Bei der Weihnachtsbaumabholung allerdings sieht das anders aus. Die Teams, die die Tannen abholen, sind im gesamten Stadtgebiet unterwegs. Da könne es schnell passieren, dass ein Baum übersehen oder mal ein Straßenzug vergessen werde, so Knebel.

In der vergangenen Woche sei es so gewesen, dass gerade am Montag und Dienstag die Bäume noch nicht vor der Tür gestanden hätten. Die Abholung erfolgt bereits relativ früh – nämlich um 6.30 Uhr. Anwohner, die feststellen, dass die Bäume in ihrer Straße noch nicht abgeholt worden sind, werden gebeten, sich bei den Stadtreinigern zu melden. Ein Team ist in dieser Woche erneut unterwegs, um vergessene Bäume einzusammeln. „Wenn der Baum dann immer noch am Straßenrand steht, dann bitten wir, ihn zur Biotonne zu stellen“, sagt Birgit Knebel. „Dann wird er mit dem Biomüll abgeholt.“ Es ist auch möglich, den Tannenbaum selbst zu den Recyclinghöfen zu bringen.

Die Recyclinghöfe Königinhofstraße 79 und Dittershäuser Straße 40 sind von Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr und von 12.30 bis 16 Uhr sowie am Samstag von 8.30 bis 12.30 Uhr geöffnet. Die ausgedienten Weihnachtsbäume werden zunächst zum Recyclinghof an der Dittershäuser Straße (Langes Feld) gebracht.

Lesen Sie auch: Vom Winde verweht - Zerfetzte Gelbe Säcke sorgen für Müll-Ärger in Kassel

Dort werden sie von den Stadtreinigern zunächst gehäckselt. Die Hackschnitzel werden dann in einem Holzheizkraftwerk in Melsungen verfeuert. Das Kraftwerk versorgt B. Braun mit Dampf und Warmwasser und wurde 2014 in Betrieb genommen. Zudem wird Strom in das öffentliche Netz eingespeist.

Weil das Kraftwerk unbehandelte Hölzer verbrennt, ist es wichtig, dass die Bäume ordentlich abgeschmückt sind.

Auch interessant: Müllsünder im Visier - Stadt Kassel soll Parkordnung ausarbeiten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.