"Ein ganz aufregender Tag“

"Shopping Queen" in Kassel: Geschäfte berichten von Dreharbeiten

+
Gegenüber vom „hab selig“: Auf der Friedrich-Ebert-Straße parkte der "Shopping Queen"-Bus bei den Dreharbeiten und sorgte bei Mädchen und Frauen für strahlende Gesichter.

Kassel. "Shopping Queen" machte in der Folge am Dienstag auch beim „Outlet by Jola“ Halt. Hier rückten die Crew samt Kandidatin an, um sich um die richtigen Accessoires zu kümmern.

Lesen Sie auch:

-„Schönste Stadt in Deutschland“: Shopping-Queen in Kassel

Inhaberin Jola Reyes erinnert sich: „Es war eine Überraschung, dass sie zu uns gekommen sind. Das war ein ganz aufregender Tag“. Immerhin habe man das nicht alle Tage in der Friedrich-Ebert-Straße.

Nach etwa zwanzig Minuten war das Spektakel auch schon wieder vorbei, denn dann bekam Kandidatin Anja ein paar Häuser weiter eine neue Frisur im Friseursalon Styles. Eine Mitarbeiterin schildert ihr Erlebnis: „Die Dreharbeiten zur Kasseler Shopping-Queen-Ausgabe waren sehr aufregend. Ein Hype, der jede Menge Wirbel auslöste.“

Kandidatin am Dienstag: Anja war die erste, die sich Guidos Aufgabe stellen musste.

Einige Passanten machten Selfies auf der Straße, mit dem Shopping-Queen-Mobil im Bild. Die Kandidatin bekam einen klassischen Pferdeschwanz. Nach etwa 30 Minuten saß die Frisur. „Das hat wunderbar geklappt. Die Kandidatin hatte ein Aha-Erlebnis“. Da noch Zeit blieb, öffneten sie noch eine Flasche Sekt, die Kandidatin Anja mitgebracht hatte.

„Es war insgesamt eine lustige Geschichte“, sagt auch Styles-Inhaberin Sandra Hölzel. „Anja hatte klare Wünsche und wir haben sie umgesetzt.“ Sandra Hölzel hat sich die Folge angesehen. Ihr Urteil lautet: „Die Sendung ist ganz lustig gemacht. Auch wenn Guido Maria Kretschmer das Outfit nicht so passend zum Thema fand. Wir sind zufrieden“. Er hätte sich zwar offene Haare gewünscht, doch die Hauptsache sei, dass der Kandidatin selbst das Outfit gefalle.

Jola als auch der Friseursalon Styles fanden das Team top und die Kandidatin sehr entspannt. Alles in allem sei es eine runde Sache gewesen. In der Folge sah man auch Geschäfte aus dem City-Point: Pieces und Hallhuber und in der Frankfurter Straße das Schuhcenter Siemes. (mtg)

Wer diese erste Folge verpasst hat, kann sie hier kostenlos im Internet ansehen.

Die restlichen drei Folgen zeigt Vox am Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils ab 15 Uhr.

Fotos: So kauften die Kandidatinnen ein:

"Shopping Queen" in Kassel: So kauften die Kandidatinnen ein

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.