1. Startseite
  2. Kassel
  3. Vorderer Westen

Räuberischer Diebstahl: Kaffeedieb verletzt Mitarbeiter vor Supermarkt in Kassel

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Polizeiwagen mit Blaulicht
Ein mutmaßlicher Kaffeedieb soll einem Haftrichter vorgeführt werden. © Agentur, dpa

In Kassel erwischen Mitarbeiter eines Lebensmittelmarktes einen Ladendieb. Sie wollen ihn stellen – doch der 41-Jährige wird gewalttätig.

Kassel - Zwei Mitarbeiter des Lebensmittelmarkts Rewe an der Friedrich-Ebert-Straße/Gabelsbergstraße haben am späten Montagabend (1. August) gegen 23.40 Uhr einen Ladendieb auf frischer Tat ertappt.

Als sie den Mann nach dem Verlassen des Geschäfts stoppen und die erbeuteten Kaffeebohnen im Wert von 140 Euro abnehmen wollten, habe sich dieser erheblich zur Wehr gesetzt, wobei ein 26-jähriger Angestellter durch mehrere Faustschläge ins Gesicht leicht verletzt wurde, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit.

Kassel: Polizei nimmt Supermarkt-Dieb fest

Die Mitarbeiter hätten den Ladendieb schließlich bis zum Eintreffen der Polizei Kassel festhalten können. Den bereits einschlägig wegen Eigentumsdelikten bekannten 41-Jährigen mit deutscher Staatsangehörigkeit, der derzeit keinen Wohnsitz hat, nahmen die Beamten fest.

Es bestehe der Verdacht, dass er mit dem Diebstahl und dem Verkauf der Beute seine Drogenabhängigkeit finanzieren wollte. Er soll einem Haftrichter vorgeführt werden, der über die Untersuchungshaft entscheidet. Die Ermittlungen gegen den 41-Jährigen wegen räuberischen Diebstahls dauern an. (use)

Bei einem ähnlichen Vorfall vergangene Woche verfolgte ein Mann einen Fahrraddieb in Kassel. Als der Beklaute den Dieb stellt, schlägt dieser um sich.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion