Quartett stiehlt Schmuckstücke in Antiquitätengeschäft

Kassel: Trickdiebe lenken Verkäuferin ab

Polizeiauto mit Blaulicht und dem Schriftzug Polizei, Symbolbild.
+
Die Polizei ermittelt wegen eines Trickdiebstahls.

Vorderer Westen – Trickdiebe waren am Freitagnachmittag in zwei Antiquitätengeschäften im Vorderer Westen unterwegs. Während sie in einem Laden scheiterten, da der Verkäufer Verdacht schöpfte, erbeuteten sie in einem angrenzenden Geschäft mehrere Schmuckstücke.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake ereigneten sich die Taten in der Friedrich-Ebert-Straße, nahe der Querallee, zwischen 15 Uhr und 15.25 Uhr. Zunächst hatte sich ein Kunde in einem der beiden Geschäfte auffällig nach Goldschmuck erkundigt und war dem Verkäufer hierbei sehr nah gekommen. Dieser schöpfte daraufhin Verdacht, dass der Mann möglicherweise etwas stehlen möchte, weshalb er ihm in bestimmter Art und Weise zu verstehen gab, dass er keinen derartigen Schmuck verkauft. Daraufhin verließ der Unbekannte das Geschäft.

Anschließend begab sich offenbar derselbe Täter in das angrenzende Geschäft, wo er Kaufinteresse an Schmuckstücken in verschiedenen Auslagen vortäuschte. Während er sich von der Verkäuferin beraten ließ, kamen eine Frau und zwei Kinder in den Laden, die sich als Familie des Mannes ausgaben.

Geschickt h��tten die Trickdiebe die Verkäuferin derart abgelenkt, sodass ihnen zunächst unbemerkt der Diebstahl von mehreren Schmuckstücken gelang. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die Fahndung durch die Polizei verlief ohne Erfolg.

Von den Dieben, die einen dunklen Teint und ein osteuropäisches Erscheinungsbild gehabt haben sollen, liegt folgende Beschreibung vor:

1. Täter, der in beiden Geschäften auftrat: 45 bis 50 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, schwarze Haare, kurzer schwarzer Bart, trug ein hellblaues Hemd, eine dunkle Hose und schwarze Lackschuhe, trug einen Mund-Nasenschutz.

2. Täterin: 45 bis 50 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß, sehr kräftig/ dick, dunkle Haare, trug ein buntes Kopftuch, bekleidet mit einem langen Rock.

3. Täter: 15 bis 17 Jahre alt, ungefähr 1,70 Meter groß, dunkle Haare, dunkle Hose. Von der vierten jugendlichen Person liegt derzeit keine Beschreibung vor.  

Hinweise an die Polizei: Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.