15.000 Euro Schaden

Nach Unfall in Kassel: Betrunkener Fahrer torkelte aus Auto

Ein betrunkener Autofahrer hat am Samstagmorgen einen Unfall an der Murhardstraße in Kassel gebaut. Dabei entstand Schaden in Höhe von 15.000 Euro.

Wie die Polizei feststellte, saß der 28-Jährige aus Baunatal nicht nur stark alkoholisiert am Steuer, sondern besaß auch keinen Führerschein mehr.

Eine Anwohnerin der Murhardstraße hatte gegen 6 Uhr laute Geräusche auf der Straße gehört und sah, wie zwei Männer schwankend aus einem demolierten weißen Audi TT ausstiegen. Sie rief die Polizei. Wie die Beamten feststellten, war der 28-Jährige beim Einbiegen von der Goethestraße auf die Murhardstraße von der Fahrbahn abgekommen. Er fuhr gegen einen Betonkasten und rammte anschließend drei geparkte Fahrzeuge. Der Mann war selbst verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Sein Beifahrer hatte sich laut Polizei von der Unfallstelle entfernt und fiel später auf, weil er Passanten anpöbelte, torkelte und immer wieder hinfiel. Er wurde ins Polizeigewahrsam gebracht. 

Rubriklistenbild: © © Andreas Rother

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.