Polizei findet Heroin

Verdächtiges Verhalten überführt Dealer in Kassel

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. (Symbolbild)
+
Die Polizei hat einen mutmaßlichen Dealer in Kassel erwischt.

Einen mutmaßlichen Drogendealer haben Zivilbeamte der Polizei am Dienstagnachmittag im Vorderen Westen gefasst. Die Beamten hätten das verdächtige Verhalten des 39-Jährigen aus Kassel gegen 15 Uhr im Bereich der Samuel-Beckett-Anlage beobachtet und ihn daraufhin kontrolliert, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Kassel - Wie sich herausstellte, hätten die Polizisten den richtigen Riecher gehabt. Bei dem 39-Jährigen fanden sie fünf Plomben mit insgesamt rund fünf Gramm Heroin. Auch bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden die Beamten fündig. Dort stellten sie knapp vier Gramm Heroin und über 300 Gramm Streckmittel sicher.

Den 39-Jährigen entließen die Beamten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Gegen ihn wird nun wegen des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.