Stadt legt Planungen für Verbindung zwischen den Grünflächen im Wesertor bis auf Weiteres auf Eis

Vorerst doch kein Weg entlang der Fulda

Wesertor. Die Anwohner des Bleichenwegs können aufatmen: Die Pläne für einen Weg entlang der Fulda wurden bis auf Weiteres auf Eis gelegt. Diese Entscheidung sei vor einigen Tagen im Rathaus getroffen worden, teilte Stadtbaurat Dr. Joachim Lohse (parteilos) gestern mit. Man wolle sich nicht über den Willen der Anwohner hinwegsetzen und ihre Bedenken prüfen.

Der Baudezernent äußert sich im städtischen Pressedienst überrascht darüber, dass der Weg von einigen Anliegern beziehungsweise Grundstückseigentümern abgelehnt wird. Schließlich sei der Weg, der Grünflächen im Stadtteil entlang der Fulda verbinden soll, zum Wohl der Stadtteilbewohner geplant worden. Da der Ortsbeirat den Rahmenbedingungen in der Vergangenheit zugestimmt habe, habe man nicht mit einer Ablehnung gerechnet.

Das Wesertor habe vergleichsweise wenige beziehungsweise schlecht erreichbare Grünflächen, erklärt Lohse. „Was liegt da näher, als besonders attraktive Bereiche nahe der Fulda für die Bürgerinnen und Bürger durch einen neuen Weg zu erschließen?“ Diese Idee liege auch dem sogenannten Grünordnungsplan Fuldaufer-Bleichwiesen zugrunde. Lohse verweist auf ein 30 Jahre altes Planungsrecht mit einem gültigen Bebauungsplan aus dem Jahr 1981, der Grünflächen und Wege festsetze. Auch in der aktuelleren Rahmenplanung für den Stadtteil Wesertor, die vom Ortsbeirat und den Stadtverordneten erstmals 2003 beschlossen worden sei, sei der Weg enthalten.

Nur mit Zustimmung

Entgegen anderslautender Behauptungen hätten städtische Mitarbeiter in den vergangenen Monaten Privatgrundstücke nur mit Zustimmung der Eigentümer betreten. Dabei habe es sich um Mitarbeiter des Amtes für Vermessung und Geoinformation gehandelt, die am Fuldaufer Messungen für die Stadtgrundkarte vorgenommen hätten. (els)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.