Festzug auf der Fulda

Pfiffige Motivboote: Wackere Wassersportler trotzen Regen

+

Kassel. Die dunklen Wolken kurz vor Beginn des Wasserfestzuges Sonntagnachmittag verhießen nichts Gutes. Doch die wackeren Wassersportler und auch die meisten Zuschauer ließen sich von dem Regenstart auf der Fulda nicht schrecken.

Es wäre auch zu schade gewesen, wenn der Höhepunkt des Zissels ins Wasser gefallen wäre. Zum Teil Wochen vorher hatten die Teilnehmer - rund 100 Boote fuhren mit - an ihren Motivbooten gebaut, Kostüme genäht und Sprüche nach dem Motto „Vom Bergpark bis zum Fullestrand, die Weltkultur in Kassels Hand“ ersonnen. „Die Vereine haben sich richtig große Mühe gegeben“, sagte Andrea Benderoth vom Zisselvorstand.

Da zeigten die Sportler vom PSV Grün Weiß „Von der Löwenburg bis zur Hacke“ Flagge und mit ihrem Burgnachbau - wie auch viele andere - handwerkliches Können.

Lesen Sie auch

Zissel: Über 20.000 Menschen beim Landfestzug

Der Kanu Sport Club Kassel verwirklichte eine Seilbahn zum Herkules. Während der WVC eine Rutsche an Kassels Wahrzeichen baute und dem Herkules einen Feuerlöscher in die Hand gab, um Bomben unschädlich zu machen. Angesichts der Brandstiftung am Herkules und der Blindgängersuche in der Aue eine zweifach gute Idee. Echte und aufwendig nachgebaute Wasserspiele boten indes die Jugend des Motor-Yacht-Clubs und das Technische Hilfswerk. Besondere Attraktion des Festzugs, der wegen des anfänglich starken Regens zum Teil auseinanderdriftete, war die ehemalige Zisselpräsidentin Nanci Hirschfeld mit ihrem, dank Wasserkraft in der Luft schwebenden, Skateboard.

Sie sorgten am Samstagabend für Stimmung auf der Zisselmeile: (von links) Katja Kaiser, Reiner Irrsinn und Saskia Barth.

Mit dem Wetter hatten die Freunde des Zissels am Mittag noch richtig Glück. Kurz bevor der Landfestzug durch die Kasseler Innenstadt startete, hörte es mit dem Regen wieder auf. So sammelten sich nach Angaben der Polizei mindestens 20 000 Menschen an den Straßen, um die 70 Gruppen, die am Umzug teilnahmen, zu sehen.

In diesem Jahr hatten sich viele Teilnehmer wieder besonders Mühe mit ihren Beiträgen gemacht. Ehemalige Zisselhoheiten stellten zum Beispiel die vier Zisseltage mit Symbolen des Festes (Hissen des Härings u.s.w.) dar.

In der Vergangenheit hatte es immer wieder Kritik an Teilnehmern gegeben, die den Umzug nur für Werbezwecke ihres Geschäfts nutzen. In diesem Jahr gab es aber nur wenige Autos im Festzug, die nur mit einem Blumenbouquet geschmückt waren.

Diese Motivboote wurden von der Jury beim Wasserfestzug prämiert: Auf den ersten Platz kam die Jugend des Motor-Yacht-Clubs Kassel, gefolgt vom Technischen Hilfswerk und dem Kanu Sport Club Kasel.

Bilder des Wasserfestzugs

Zissel 2014: Wasserfestzug auf der Fulda

Von Martina Heise-Thonicke und Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.