Festplatz „Schwanenwiese“

Jugendlicher läuft mit Waffe über Rummelplatz: Besucher fliehen

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.
+
Ein 17-Jähriger hat am Samstag einen Polizeieinsatz auf dem Festplatz „Schwanenwiese“ in Kassel verursacht.

Besucher des Rummelplatzes in Kassel melden dem Sicherheitsdienst einen Jugendlichen mit Waffe – viele laufen verängstigt davon.

Kassel – Eine täuschend echt aussehende Waffe, die einem 17-Jährigen am Samstagabend (09.10.2021) auf dem Festplatz „Schwanenwiese“ in Kassel aus dem Hosenbund gefallen war, sorgte für Verängstigung bei mehreren Besuchern des Rummelplatzes.

Sie informierten die Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes, die den Jugendlichen bis zum Eintreffen der Polizei festhielten und ihm die Pistole abnahmen. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Softair-Waffe, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake. Der 17-Jährige aus Bad Emstal muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Kassel: Täuschend echt aussehende Softair-Waffe verängstigt Rummel-Besucher

Die Besucher des Festplatzes hatten die Sicherheitsmitarbeiter gegen 19.45 Uhr über die heruntergefallene Waffe informiert. Wie sie berichteten, waren rund ein Dutzend verängstigter Gäste sofort weggelaufen, da die Pistole den Anschein einer echten Schusswaffe machte. Der Jugendliche habe gegenüber den Polizisten reumütig angegeben, dass ihm die Softair-Waffe aus Versehen aus dem Hosenbund gefallen sei und er niemanden bedrohen wollte.

Die Pistole stellten die Beamten sicher und nahmen den 17-Jährigen mit auf das Revier, wo er von seinen Eltern abgeholt wurde. (use)

Mit einer täuschend echt aussehenden Spielzeugwaffe hantierte auch ein 13-jähriger Junge in Kassel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.