Zeugen gesucht

Wagen beschädigt: Fahrerflucht vor dem Hotel Renthof in Kassel

Kassel. Fahrerflucht vor dem Renthof: Der Eigentümer eines Mercedes, Typ A-Klasse, stellte am Montagabend fest, dass sein geparkter Wagen vor dem Hotel beschädigt worden war.

Die hintere Stoßstange war eingedrückt, der Lack der Heckklappe war verkratzt und die Heckscheibe eingeschlagen. Vom Verursacher des Unfalls war weit und breit nichts zu sehen.

Knallzeuge

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner dürfte sich der Unfall laut einem bislang unbekannten, sogenannten Knallzeugen zwischen 19 und 19.30 Uhr ereignet haben. Der Zeuge hatte einem Angestellten des Hotels berichtet, einen Aufprall gehört zu haben, ohne jedoch einen Unfall beobachtet zu haben. Ihm sei zu auch ein Auto mit Heckträger aufgefallen. Der Rezeptionist alarmierte schließlich die Polizei. Die Unfallspuren am beschädigten Wagen könnten von einem solchen Aufbau stammen. 

Die Ermittler der Verkehrsinspektion bitten den unbekannten Hinweisgeber und mögliche andere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter Tel. 05 61/ 9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.